Tasty Friday – Haselnussstangen

Zu Weihnachten gehört das gemeinschaftliche Plätzchenbacken und Genießen, das Dessert am Weihnachtsabend und der eine oder andere Kaffeeklatsch mit Familie und Freunden einfach dazu. Auf diese geselligen und schönen Momente und Traditionen sollst du natürlich nicht verzichten, auch wenn du dich im Advent Low-Carb ernähren möchtest. So kannst du zum Beispiel diese Haselnussstangen ohne Reue genießen, denn sie sind garantiert mit wenigen Kohlenhydraten.

Tasty Friday – Exotic French Toast

Bombay Brinner: Die erste Mahlzeit des Tages gilt in Indien als wichtigste – aber ein typisches Frühstück oder gar ein sü.es, wie wir es kennen, wird man auf dem ganzen Subkontinent kaum finden. Dort liebt man es würzig, warm und auch mal chiliheiß mit Reis und Roti, oft auch mit Linsen und Pickles. Zu scharf am Morgen? Dann einfach abends indisch brinnern!

Tasty Friday – Misoshiru/Misosuppe

Misosuppe kennen die meisten vom Sushilokal vorneweg. In Japan gehört die simple würzige Brühe zu jedem Essen und wird auch schon zum Frühstück genossen. Damit es nicht langweilig wird, verändert man deshalb auch die Einlagen immer wieder – es gibt unzählige Möglichkeiten, auch was die Wahl der verwendeten Miso-Paste angeht. Erlaubt ist, was schmeckt und mit den übrigen Zutaten harmoniert!

DIY-Dienstag: Schreiben mit Rubelkrepp

Maskierflüssigkeit oder Rubbelkrepp ist eine tolle Erfindung aus dem Bereich der Malerei: Er deckt die Stellen ab, die beim Malen ausgespart werden sollen. Das Papier wird dadurch geschützt, und man kann einfach darübermalen. Später radiert man die getrocknete Flüssigkeit weg, und das Papier an dieser Stelle ist unbemalt. Man kann mithilfe dieser Flüssigkeit auch wunderbare kalligrafische Werke herstellen. Überlege dir am besten vorher, welches Design du schreiben möchtest. Wenn du wie ich hier Aquarellfarbe verwendest, kannst du nicht mit einer Vorzeichnung mit dem Bleistift auf deinem finalen Papier arbeiten, denn diese würde unter der Farbe sichtbar bleiben. Ich verwende in diesem Fall gerne ein Lightpad, auf das ich meine Skizze lege; darüber kommt das Aquarellpapier. Das Lightpad beleuchtet die Skizze von unten, sodass sie durchscheint. Wenn du so weit bist, tauche die Feder in die Maskierflüssigkeit ein und schreibe damit wie mit Tinte. Halte anschließend dein Blatt ins Licht und überprüfe, ob es Stellen gibt, wo du noch mehr auftragen musst: Die Maskierflüssigkeit glänzt.

Tasty Friday – Original Wiener Schnitzel

Frage: Wie macht man ein echtes Wiener Schnitzel, Heinz Reitbauer?

Antwort: Das A und O eines Wiener Schnitzels: gutes Kalbfleisch, eine lockere Panade und ordentlich Bewegung in der Pfanne. Dann fließt das Fett immer wieder über das Schnitzel, und nach wenigen Sekunden fängt die Panade an zu soufflieren. Die typischen „Luftkissen“ machen das Wiener Schnitzel zu einem echten Original.

Die ausführliche Antwort findest du in “Nachgefragt” von Stefanie Hiekmann, aber das Rezept haben wir jetzt schon hier für dich.

DIY-Dienstag: Pilates (Side Bend)

Hier kommt ein kleiner Auszug aus dem Flow-Workout für den ganzen Körper. Das komplette Workout könnt ihr in kurzer Zeit ohne jedes Hilfsmittel machen – unabhängig davon, wo ihr gerade seid. Ihr braucht nur euer eigenes Körpergewicht. Und nach dem Flow werdet ihr euch gleich viel fitter und frischer fühlen. Wer sich sicher und geübt fühlt, kann die Übungsfolge auch mal bewusst schneller machen oder die schwierigeren Varianten üben.