Pasta-Omelette



Ihr habt mal wieder zu viele Nudeln gekocht, aber nicht genug Soße? Und jetzt wisst ihr nicht, was ihr mit dem Rest machen sollt? Dann haben wir hier genau das Richtige! Dieses Pasta-Omelette ist die perfekte Abwechslung zu Nudeln-mit-Tomatensoße und dabei auch super einfach zuzubereiten.

Zutaten: 

2 Portionen 
  • 3 Eier (Größe M) 
  • Salz, Pfeffer 
  • 50 g Emmentaler (am Stück) 
  • 40 g Bio-Baby-Spinat 
  • 200 g gekochte Nudeln (ca. 70 g rohe Nudeln, ohne Sauce oder mit Pesto überzogen) 
  • 2 TL Rapsöl 

Zubereitung: 

  1. Eier verquirlen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Emmentaler reiben und unter den Eiermix mischen. Spinat waschen, trocken schütteln oder in einer Salatschleuder trocknen. Spinat und Nudeln unter die Eier heben. 
  2. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Omelette-Mix einfüllen und bei geschlossenem Deckel für etwa 7 Minuten durchgaren lassen. Auf einen Teller gleiten lassen und umgedreht wieder in die Pfanne legen, weitere 2 Minuten garen lassen.

Weitere Bücher:

Einfach nachhaltig einkochen, einmachen und fermentieren – Der Umwelt zuliebe
Das Zero-Waste-Studentenkochbuch – Der Umwelt zuliebe
Genussmomente: Pasta
Einfach gut kochen – Limitierte Sonderausgabe
Schnell. Gut. Kochen. – So kochen Spitzenköch*innen zu Hause
Neu