Zuckerfrei – Das Familien-Kochbuch

Zuckerfrei – Das Familien-Kochbuch

Über 60 Rezepte: einfach – schnell – und allen schmeckt's!

Autor Riederle, FelicitasStech, Alexandra
Erscheinungstermin 18.01.2022
ISBN 978-3-7459-0902-9
Seiten 144
Format 24,1 x 20,5 cm
Ausstattung Softcover

* Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

So schmeckt zuckerfrei – der ganzen Familie!
Im Laufe der Jahrzehnte ist der Konsum von Zucker für uns zu einer absoluten Selbstverständlichkeit geworden. Haushaltszucker ist überall verfügbar, billig und in mehr Lebensmitteln verarbeitet als man vermutet. Dabei ist längst bekannt: Eine Ernährung ohne Zucker bringt ein besseres Lebensgefühl, mehr Leistungsfähigkeit und beugt Krankheiten wie Diabetes, Fettleber oder Adipositas vor. Der Insulinausstoß im Körper und der glykämische Index geraten in Balance und helfen so nicht nur beim Abnehmen. Für eine zuckerfreie und gesunde Ernährung, die sich ganz einfach in den Alltag integrieren lässt.

Über 60 Rezepte, die schnell und unkompliziert zubereitet sind und der ganzen Familie schmecken
– Vom herzhaften Frühstückskuchen über Gnocchi mit Brokkoli-Käsesauce bis zum Grießschmarrn zeigen die Rezepte in diesem Buch, dass bei der Ernährungsumstellung kein Verzichtgefühl aufkommen muss
– Mit fundiertem Fachwissen im Theorieteil: Wie wirkt Zucker auf unseren Körper, wo lauern überall Zuckerfallen und welche gesunden und natürlichen Alternativen gibt es?

Das Familienkochbuch zeigt nicht nur die gängigsten Zuckerfallen auf, sondern schlägt auch natürliche Alternativen in Form von Fruktose und Glukose vor, mit denen die Ernährungsumstellung ganz einfach gelingt. So hat die Sucht nach Haushaltszucker keine Chance, sich im Familienalltag zu etablieren. Denn eine zuckerfreie Ernährung im Alltag ist leichter als man denkt.

Das Food-Label „Epi-Food“ gibt es bereits seit 2014. Die beiden Gründerinnen Alex und Feli haben sich der kreativen und vor allem gesunden Rezeptkreation ohne Zucker, Weizen und Kuhmilch verschrieben. „Hauptsache lecker“ müssen alle Gerichte sein, denn nur dann schaffen sie es in eins ihrer Kochbücher, in ihr Catering, auf ihre Events oder auf ihren Blog sowie in ihre brandneue Rezepte-App. Der Begriff „Epi“ kommt übrigens von „Epigenetik", einer Wissenschaft, die sich mit der Veränderung der Gene im Laufe des Lebens beschäftigt. „Epi-Food“ stützt sich hierbei auf die positive Beeinflussung der Gene durch eine gesunde und epigenetische Ernährung, die Alex und Feli als erste konzipiert haben. Mit ihren Rezepten beweisen sie, dass gesunde Ernährung keinesfalls langweilig sein muss, sondern unschlagbar gut schmecken kann.

Das Food-Label „Epi-Food“ gibt es bereits seit 2014. Die beiden Gründerinnen Alex und Feli haben sich der kreativen und vor allem gesunden Rezeptkreation ohne Zucker, Weizen und Kuhmilch verschrieben. „Hauptsache lecker“ müssen alle Gerichte sein, denn nur dann schaffen sie es in eins ihrer Kochbücher, in ihr Catering, auf ihre Events oder auf ihren Blog sowie in ihre brandneue Rezepte-App. Der Begriff „Epi“ kommt übrigens von „Epigenetik", einer Wissenschaft, die sich mit der Veränderung der Gene im Laufe des Lebens beschäftigt. „Epi-Food“ stützt sich hierbei auf die positive Beeinflussung der Gene durch eine gesunde und epigenetische Ernährung, die Alex und Feli als erste konzipiert haben. Mit ihren Rezepten beweisen sie, dass gesunde Ernährung keinesfalls langweilig sein muss, sondern unschlagbar gut schmecken kann.

Cover 3D

Zurück