Archiv | Kreatives Gestalten

RSS Feed für die Kategorie

EMF proudly presents … Martina Johanna Janssen ” Xmas Geschenkpapier Tutorial”

Weihnachten bietet viele tolle Möglichkeiten, um sich kreativ auszutoben. Vom Adventskranz, zur Weihnachtskarte bis hin zu selbst gemachten Geschenken. Mein Name ist Martina Johanna, meine Leidenschaft ist die Kunst der schönen Buchstaben und in diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du einfachem Geschenkpapier einen schönen und persönlichen Look verpassen kannst.

Sind die Weihnachtsgeschenke erstmal zusammen, geht es ans verpacken. Wer Wert auf eine besonders persönliche oder individuelle Geschenkverpackung legt, kann das Geschenkpapier ganz einfach selber gestalten. Das Beste daran ist, das belettern von Geschenkpapier eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene besonders gut als Übung und später verpackt, fallen kleine Fehler und Wackler gar nicht mehr auf.

Wenn du dein eigenes Geschenkpapier gestalten möchtest, nimm dir ruhig Zeit. Suche die Materialien zusammen, mach es dir am Schreibtisch gemütlich, lass deine Lieblingsplaylist mit Weihnachtsliedern laufen und genieße es kreativ zu sein. 

DIY-Dienstag: Schreiben mit Rubelkrepp

Maskierflüssigkeit oder Rubbelkrepp ist eine tolle Erfindung aus dem Bereich der Malerei: Er deckt die Stellen ab, die beim Malen ausgespart werden sollen. Das Papier wird dadurch geschützt, und man kann einfach darübermalen. Später radiert man die getrocknete Flüssigkeit weg, und das Papier an dieser Stelle ist unbemalt. Man kann mithilfe dieser Flüssigkeit auch wunderbare kalligrafische Werke herstellen. Überlege dir am besten vorher, welches Design du schreiben möchtest. Wenn du wie ich hier Aquarellfarbe verwendest, kannst du nicht mit einer Vorzeichnung mit dem Bleistift auf deinem finalen Papier arbeiten, denn diese würde unter der Farbe sichtbar bleiben. Ich verwende in diesem Fall gerne ein Lightpad, auf das ich meine Skizze lege; darüber kommt das Aquarellpapier. Das Lightpad beleuchtet die Skizze von unten, sodass sie durchscheint. Wenn du so weit bist, tauche die Feder in die Maskierflüssigkeit ein und schreibe damit wie mit Tinte. Halte anschließend dein Blatt ins Licht und überprüfe, ob es Stellen gibt, wo du noch mehr auftragen musst: Die Maskierflüssigkeit glänzt.