DIY-Dienstag – Charlotte, das Einhorn

DIY Dienstag – Die rosarote Brille

Vom Faltenwurf der Kleider bis hin zu den Proportionen einzelner Körperteile – beim Zeichnen von Personen gilt es vieles zu beachten. Eine detaillierte Anleitung für die Porträtzeichnung eines Kindes findet ihr hier.

DIY Dienstag – Die rosarote Brille

MATERIAL:

  • Papierformat: DIN A3
  • Bleistifte
  • Radiergummi
  • Buntstifte (Karmin hell, Violett rötlich, Krapplack rosa)

ANLEITUNG:

  1. Der Kopf des Mädchens ist leicht nach links gerichtet. Die Augenbrauen sind nach oben gezogen, und der Mund formt ein „O“. Der Gesichtsausdruck lässt vermuten, dass es positiv erstaunt ist. Auch die hochgehaltene Herzchenbrille soll die Sicht auf die Überraschung nicht versperren.
  2. Bestimme die Richtung des Blicks und zeichne dafür die Pupille entsprechend ein. Es folgen Iris, Lid und Wimpern. Den Ansatz der Augenbrauen kann man erkennen. Zeichne den Schlagschatten ein, der von der Brille auf das Gesicht geworfen wird. Es entstehen viele Falten auf den Lippen.
  3. Auf der linken Gesichtshälfte liegt ein stärkerer Schatten. Zeichne auch das reflektierte Umgebungslicht am äußeren Rand ein. Lass die rechte Wange zum größten Teil weiß. Das linke Ohr ist kaum sichtbar und sehr dunkel, das rechte kannst du hingegen ausarbeiten. Schattiere den Hals stark.
  4. Durch die dunklen Haare wird das Gesicht eingerahmt. Sie sind zu zwei kleinen Dutts nach oben gebunden. Zeichne bei den oberen Strähnen, auf die das Licht fällt, einen Glanzreflex ein. Lass einzelne Härchen aus der Frisur fallen, um einen natürlichen Look zu erzielen.
  5. Die Proportionen von Kinderhänden unterscheiden sich von Erwachsenenhänden. Da sie etwas speckiger sind, erscheinen die Finger kürzer und dicker und das Handgelenk breiter. Es entstehen mehr und tiefere Falten. Auch die Arme wirken bei Kindern klobiger.
  6. Das Mädchen nimmt die Arme nach oben, so entstehen im Schulterbereich viele Falten. Das Shirt hat eine weite Passform. Die Ärmel liegen auf der Oberseite der Arme auf und fallen locker herunter. Zeichne die Nähte an Halsausschnitt, Schultern und Ärmel mit einer roten gestrichelten Linie ein.
  7. Koloriere die Sonnenbrille in Rot und zeichne mit hellrosa die starken Spiegelungen ein. Eine große Reflexion entsteht auf dem rechten Glas. Zum Schluss deutest du mit einem dunklen Violettton die Elemente an, die durch das Plastik hindurchschimmern: Augenbrauen, Haaransatz und Finger.
DIY Dienstag – Die rosarote Brille
DIY Dienstag – Die rosarote Brille

TIPP:

Besonders harmonisch wirkt ein Bild, wenn sich ein Farbton wiederholt. In diesem Beispiel wird der Farbton der Nähte bei der Sonnenbrille wieder aufgegriffen.


Eine Anleitung aus unserem Buch „Easy Zeichnen“

DIY Dienstag – Die rosarote Brille

Starke Portraits im neuen Look! Mit dynamischen Perspektiven und außergewöhnlichen Posen ausdrucksstarte Charaktere zeichnen. In „Easy Portraits“ zeigt dir die Autorin wie du an das Zeichnen von Gesichtern und Körpern herangehst. Im Grundlagenteil erfährst du Wissenswertes über Körperbau, Proportionen und einzelne Körperpartien. Nicht jeder Körper ist gleich, daher werden auch Unterschiede näher beleuchtet. Apropos Licht: Auch Schattenwurf wird ein wichtiges Thema sein, genauso wie die Stofflichkeiten der Kleidungen und deren Faltenwurf. Du siehst, du erfährst eine Menge! Sitzen die Grundlagen und hast du sie verinnerlicht? Dann geht’s ans Zeichnen und Kolorieren. 30 Vorlagen bieten dir den idealen Einstieg ins Portraitzeichnen. Folge den Step-by-Step-Anleitungen und du wirst garantiert Erfolg beim Zeichnen haben. Viele Tipps und Tricks der Autorin unterstützen dich dabei. Auf was wartest du? Nimm den Bleistift in die Hand und greife zum Papier!

DIY Dienstag – Die rosarote Brille

Schlagworte: , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar