Tasty Friday - Curry-Reissalat mit Mango

Tasty Friday – Cordon Bleu im Speckmantel

Der Beefer ist der neue Stern am Grillhimmel. Mit bis zu 800°C sorgt er für ein einzigartiges Grillaroma. Wie bei diesem Rezept für ein Cordon Bleu im Speckmantel. Weitere leckere Beefer-Rezepte gibt es in unserem Grillbuch „Die Beefer Bibel“.

Tasty Friday – Cordon Bleu im Speckmantel

ZUTATEN (für 2 Personen):

  • 2 Hähnchenbrüste (á 160 g)
  • 50 g Kochschinken (in Scheiben)
  • 60 g würziger Käse in Scheiben (z. B. Appenzeller oder Cheddar)
  • Salz
  • geschroteter Pfeffer
  • 100 g Frühstücksspeck (in Scheiben)
  • 2 EL Himbeerkonfitüre

ZUBEREITUNG:

  1. Die Hähnchenbrust auf das Küchenbrett legen und mit dem Messer seitlich eine Tasche einschneiden. Kochschinken und Käse in die Größe der Tasche zuschneiden und hineingeben. Die Hähnchenbrust mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen.
  2. Den Speck leicht überlappend auf einem Stück Klarsichtfolie aneinanderlegen. Die Speckmatte mit Himbeerkonfitüre bestreichen. Das Fleisch darauflegen, die Klarsichtfolie vorn anheben und den Speck um das Hähnchen wickeln.
  3. Den Beefer 5 Minuten auf höchster Stufe vorheizen Das Hähnchen-Cordon-bleu auf den Grillrost legen und 1 Minute je Seite in den obersten Einschub des Beefers. direkt unter die Flamme geben. Dabei die Seite des Hähnchens, an der der Speck überlappt, zuerst auf den Grillrost legen und die andere Seite unter die Flamme, so hält der Speck besser zusammen.
  4. Für 4 Minuten bei regelmäßigem Wenden im unteren Einschub auf dem Grillrost ruhen lassen.

Ein Rezept aus unserem Grillbuch „Die Beefer Bibel“

Tasty Friday – Cordon Bleu im Speckmantel

Es wird heiß!

800 Grad, um genau zu sein – denn die bringt der Trendgrill Beefer® auf den Tisch. Und wer denkt, mit einer solchen Temperatur könne man „nur“ das perfekte Steak zu bereiten, der irrt gewaltig. Beefer®-Experte Daniel Kuhlmey zeigt in diesem Buch, was hier so alles möglich ist.

Tasty Friday – Cordon Bleu im Speckmantel

Schlagworte: , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar