Tasty Friday – Mini Spinat-Quiches

Tasty Friday – Zucchini-Chutney

Dieses Zucchini-Chutney schmeckt herrlich auf Brot, in Bowls und ist auch als perfektes Mitbringsel geeignet, da es bis zu 6 Monate haltbar ist. Und dafür braucht es nicht einmal viele Zutaten! Das Rezept gibt es in unserer Neuerscheinung „Einfach nachhaltig einkochen, einmachen und fermentieren – Der Umwelt zuliebe“ von Maria Panzer. Darin zeigen wir euch, wie einfach nachhaltiges Einmachen, Fermentieren und Co. ist, um umweltschonend eigene Lebensmittel auf Vorrat herzustellen. Und natürlich gibt es auch über 60 weitere Rezepte, Wissenswertes zur Lagerung und Haltbarkeit von Lebensmitteln, viele Zero-Waste-Ideen, einen Saisonkalender und einen Einkaufsratgeber für plastikfreies Einkaufen. Viel Spaß beim Nachkochen!

Tasty Friday –             Zucchini-Chutney

ZUTATEN (für 3 Gläser à 230 ml)

  • 600 g kleine Zucchini
  • 20 g Steinsalz
  • 1 große, rote Bio-Spitzpaprika (ca. 100 g)
  • 150 g Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 175 ml Apfelessig
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2/3 TL gemahlene Kurkuma
  • 1 TL Currypulver
  • 150 g Bio-Gelierzucker (3 : 1; ohne Konservierungsstoffe)
  • 1 TL Senfkörner
  • 2 TL Chiliflocken

HALTBARKEIT: 6 Monate

ZUBEREITUNG

  1. Die Gläser und Deckel sterilisieren, auf ein sauberes Geschirrtuch legen und trocknen lassen. Einen Marmeladentrichter bereitlegen.
  2. Die Zucchini putzen, waschen und klein würfeln. Mit Salz mischen und ca. 30 Minuten ziehen lassen, dann gründlich abspülen.
  3. In der Zwischenzeit Paprika halbieren, putzen, waschen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  4. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebeln darin glasig andünsten. Zucchini und Paprika hinzugeben und kurz mitanbraten. Mit Essig ablöschen.
  5. Dann Kreuzkümmel, Kurkuma und Curry hinzufügen, alles vermengen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Nach Belieben die Zucchini mit einer Gabel leicht zerdrücken.
  6. Anschließend den Gelierzucker hinzugeben, 4 Minuten sprudelnd kochen und Senfkörner und Chiliflocken unterheben.
  7. Das Chutney in die Gläser füllen, fest verschließen und vollständig auskühlen lassen.
  8. Das Chutney dunkel und kühl lagern. Angebrochene Gläser im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 5 Tagen aufbrauchen.

Ein Rezept aus unserem Buch „Einfach nachhaltig einkochen, einmachen und fermentieren“

Tasty Friday –             Zucchini-Chutney
Cover Ansicht

Einfach selber machen! Die besten Techniken, Hilfsmittel und Tipps rund ums Einmachen, Fermentieren und Co. helfen dabei, umweltschonend deine eigenen Lebensmittel auf Vorrat herzustellen. Mit über 60 vegetarischen und veganen Rezepten für allerlei selbstgemachte Vorräte. Die Vorteile des Selbstmachens gegenüber des Kaufens liegen auf der Hand, werden aber dennoch aufgezeigt und ausführlich erklärt. Easy und unkompliziert: Von den Grundlagen des Gläser Sterilisierens bis zum Backen des eigenen Brots ist alles in einfachen und übersichtlichen Schritten erläutert – mit Gelinggarantie. Ultimativ umweltfreundlich: Der Umwelt zuliebe wird in diesem Buch nach Möglichkeit das ganze Produkt verwendet – das ganze Gemüse, mit Haut und Haar. So bleiben weniger Abfälle zum Schluss. Statt Quantität setzen wir auf Qualität und investieren in saisonale und fair gehandelte Produkte, die, eingemacht und in ein wertvolles Glas mit Vorräten verwandelt, Vorratskammern zu einem nachhaltigen und umweltfreundlichen Ort machen, den es sich lohnt zu besuchen!

Tasty Friday –             Zucchini-Chutney

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar