DIY-Dienstag – Watercolor Wald Hagebutte

DIY-Dienstag – Aquarellmotiv „Kürbis“

Kastanien, Tannenzapfen., farbenprächtige Blätter – sie alle gehören zum Herbst dazu. Doch nichts lässt uns so sehr an Herbst denken, wie Kürbisse. Ob in der Küche, ausgehöhlt am Eingang, oder als Deko drinnen. Für die sofortige Herbststimmung zu Hause gibt es heute die detaillierte Anleitung für das Aquarellmotiv „Kürbis“. Also losgemalt und in Herbsstimmung kommen.

DIY-Dienstag – Aquarellmotiv "Kürbis"

MATERIAL:

  • Aquarellpapier
  • Rundpinsel: klein, Größe 1 bis 3; mittel, Größe 4 bis 6
  • Detailpinsel
  • Bleistift
  • Masking Tape

ANLEITUNG:

DIY-Dienstag – Aquarellmotiv "Kürbis"

1. Beginnen wir unsere Arbeit mit einer Skizze. Ich empfehle dir, wirklich nur die wichtigsten Linien festzuhalten. Fixiere das Papier mit Masking Tape auf deinem Tisch oder Malbrett, dann kann es losgehen. Mit einem mittleren Rundpinsel mit feiner Spitze (Göß.e 4 bis 6) malst du mit Farbe in mittlerer Konsistenz die Kürbisform, wie im Beispiel gezeigt. Achte darauf, dass ein paar kleine Bereiche unbemalt bleiben: Sie bilden später die Glanzlichter auf unserem Kürbis. Mach gleich weiter mit dem nächsten Schritt; die Farbe darf in der Zwischenzeit nicht trocknen.

DIY-Dienstag – Aquarellmotiv "Kürbis"

2. Bereite Orangerot in mittlerer Konsistenz vor. Male mit einem Rundpinsel mit feiner Spitze (Größe 1) mit dem Orangerot ein paar nach oben gebogene Linien in die noch nasse Farbe. Die Linien sollten der gerundeten Form des Kürbisses folgen. Du kannst jetzt auch noch ein bisschen von dem Orangerot an der Kürbisunterseite auftragen. Als Nächstes fügst du noch zwei Kürbisrippen hinzu. Da diese sich im Hintergrund befinden, trägst du hier Orangerot – nicht reines Orange wie in Schritt 1 – auf trockenem Papier auf. Benutze dazu denselben Rundpinsel (Größe 1 bis 3) und Farbe in mittlerer Konsistenz. Lass das Bild jetzt vollständig trocknen.

DIY-Dienstag – Aquarellmotiv "Kürbis"

3. Nun kommt der Stiel an die Reihe. Er ist wichtig für den Wiedererkennungswert des Kürbisses. Mit einem Pinsel Größe 1 oder 2 malst du den Stiel mit dem Hellgrünton. Nun soll er noch plastischer wirken. Dazu ergänzen wir Schatten und heben mit Streifen die Rippen hervor, so wie im Beispiel gezeigt. Dazu trägst du mit einem Detailpinsel oder einem Rundpinsel mit feiner Spitze (Größe 1) Orangerot in mittlerer Konsistenz auf. Lass das Bild danach vollsändig trocknen.

DIY-Dienstag – Aquarellmotiv "Kürbis"

4. Diesen Schritt könnte man meiner Meinung nach auch weglassen, allerdings machen ein paar letzte Details ein Gemälde erst richtig vollkommen. Für die nächsten Arbeitsgänge benutzen wir einen Detailpinsel und Farbe in mittlerer Konsistenz.An einigen Stellen definieren wir die Formen mit Linien in Orange und Siena gebrannt. Arbeite den Stiel mit Grün noch weiter aus. Achte darauf, nicht zu viele Details hinzuzufügen, ergänze sie also nach und nach und wohlüberlegt. Dein Werk ist jetzt fertig!

TIPP:

Nach den Anleitungen dieses Projekts kannst du nun alle möglichen anderen Kürbisse malen. Diese Kürbisse haben eine vollkommen andere Form, man erkennt aber trotzdem auf den ersten Blick, dass es sich um Kürbisse handelt. Probiere nicht nur andere Formen aus, sondern variiere auch bei den Farbkombinationen. Und vergiss dabei nicht: Vor allem soll das Malen Spaß machen!

DIY-Dienstag – Aquarellmotiv "Kürbis"

Eine Anleitung unserer Neuerscheinung „Das große Buch der Aquarellmotive“

DIY-Dienstag – Aquarellmotiv "Kürbis"
Cover Ansicht

Watercolor-Fans aufgepasst! Mit diesem Buch lernt ihr, wie man in nur 15 Minuten die schönsten Motive zaubert – Pflanzen, Tiere, Landschaften, Fashion und vieles mehr. Die einfach dargestellten Step-by-Step-Anleitungen erleichtern das Malen und bringen euch schnell zum gewünschten Ergebnis. Zahlreiche Tipps und Tricks vom Profi, praktische Übungen zu Farbtheorie und Maltechniken runden dieses Buch ab. Das perfekte Standardwerk für den Einstieg und zum Üben für Fortgeschrittene.

DIY-Dienstag – Aquarellmotiv "Kürbis"

Schlagworte: , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar