Tasty Friday – Mini Spinat-Quiches

Tasty Friday – Muttertagstörtchen

Für diesen Blütentraum muss sich niemand am Muttertag beim Floristen anstellen. Mit dem Blüten-Number-Cake verwöhnt man seine Mama auf besondere Weise. „Lasst Blumen sprechen“ – dieser Spruch gilt zu 100 Prozent bei dieser Torte.

Tasty Friday – Muttertagstörtchen

ZUTATEN (für 1 Kuchen)

Für den Mürbeteig

  • 250 g weiche Butter
  • Salz
  • 250 g Rohrohrzucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 470 g Mehl (Type 550)
  • Abrieb von 3 Bio Zitronen
  • 30 g geschälte, gemahlene Mandeln

Für die Buttercreme

  • 280 g Eiweiß
  • 180 g Zucker
  • 450 g weiche Butter
  • 250 g Lemon Curd

Für die Dekoration

  • kleine gelbe oder wei.e Fondant-Blüten
  • Schoko-Zitronen (nach Belieben)
  • Keks-Blumen in verschiedenen Gelbtönen
  • Bio-Mini-Blüten (nach Belieben)

Außerdem

  • 1 Blumenschablone (ca. . 30 cm) mit Loch (ca. . 10cm)
  • Blumenausstechformen
  • 1 Spritzbeutel mit gezackter
  • Sterntülle (Größe 10)

ZUBEREITUNG

Mürbeteig

1. Butter, 1 Prise Salz und Zucker mit dem Handrührgerät auf kleiner Stufe cremig rühren. Ei zugeben. Mehl sieben und Zitronenabrieb mit dem Schneebesen unterrühren. Gemahlene Mandeln unterheben. Mit der Hand einen glatten Teig kneten. Halbieren und je zwischen zwei B.gen Backpapier ca. 1 cm dick ausrollen, anschlie.end 1–2 Stunden in den Kühlschrank legen. Ofen auf 170 Grad Celsius (Umluft) vorheizen. 2 Blüten mithilfe einer selbstgezeichnetenSchablone mit einem scharfen Messer ausschneiden. Teig dafür direkt mit dem Backpapier auf das Backblech legen. In die Mitte einen Kreis von 10 cm Durchmesser schneiden. Die Böden 16–18 Minuten im heißen Ofen (Mitte) goldgelb backen, dann auf den Blechen auskühlen lassen, so zerbricht er nicht. Aus dem restlichen Teig kann man die kleinen Blumen für die Dekoration backen. Dafür den Teig noch einmal ausrollen und mit kleinen Blumenausstechern Blüten ausstechen. Die kleinen Blumen backen ebenfalls bei 170 Grad Celsius (Umluft) 8–10 Minuten im Ofen.

Buttercreme

2. Aus Zucker, Eiwei. und Butter eine Swiss-Meringue-Buttercreme nach dem Grundrezept (Seite 21) herstellen. Lemon Curd zugeben und zu einer glatten Creme rühren. Darauf achten, dass der Lemon Curd Zimmertemperatur hat.

Dekoration

3. Die komplett ausgekühlten Mürbeteig-Blüten werden nun mit der Lemon-Curd-Buttercreme verziert. Dafür die Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und dicke Tupfen dicht an dicht auf die beiden B.den aufspritzen. Beide Blüten für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und die Buttercreme fest werden lassen. Erst dann zusammensetzen, so bleiben die Tupfen schön gleichmäßig erhalten. Dann kann dekoriert werden. Ich habe hier meine selbstgemachten Blumenkekse, kleine Schoko-Zitronen und Bio-Mini-Blüten aus meinem Garten zur Verzierung gewählt.

Tipp

Die Mürbeteig-Böden und Kekse kann man mehrere Tage vor dem Füllen backen. Gut verpackt sind sie auch nach 1 Woche noch frisch. Number Cakes, die aus Mürbeteig bestehen, würde ich mindestens 24 Stunden im Voraus füllen. So kann die Buttercreme ein wenig in die Böden einziehen und sie lassen sich besser schneiden.


Ein Rezept aus unserem Buch „Das Festtags-Backbuch“

Tasty Friday – Muttertagstörtchen

Kuchenträume für jedes Fest!
Eine Feier ohne Kuchen ist nur ein Meeting! Ohne Torte ist der Geburtstag, die Hochzeit, Muttertag oder der Osterbrunch einfach nicht komplett. „Das große Festtags-Backbuch“ präsentiert über 70 unwiderstehliche Rezepte ganz speziell für das Kuchenbüffet. Neben altbewährten Klassikern werden auch neue Backtrends wie Drip Cakes, Naked Cakes oder Number Cakes präsentiert. Cupcakes, Cookies und mehrstöckige Torten werden mit tollen Dekoideen den Anlass entsprechend in Szene gesetzt.

Tasty Friday – Muttertagstörtchen

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar