DIY-Dienstag – Watercolor Wald Hagebutte

DIY-Dienstag – Zweifarbige Stola im Japans Stich mit einfach Recht-Links-Mustern

Jetzt geht’s rund! Dieses hübsche Tuch aus „Tücher in Runden stricken“ wird mit der „Steeking“-Technik hergestellt. Damit ist es möglich Strickmuster nur auf der Vorderseite zu stricken. Das ist viel einfacher, als das Muster auch rückwärts stricken zu müssen. Dabei wird ohne Unterbrechung in Runden gestrickt. An einer bestimmten Stelle, dem sogenannten Steek, wird das Strickstück zunächst gesichert und dann aufgeschnitten. So entsteht aus einem einfachen Schlauch ein fantastisches Dreieckstuch!

DIY-Dienstag – Zweifarbige Stola im Japans Stich mit einfach Recht-Links-Mustern

GRÖSSE

  • 170 x 65 cm

MATERIAL

  • Woll Butt Madeleine (100 % Schurwolle, LL 150 m/50 g) in Offwhite (Fb 14230), 200 g und in Mint (Fb 25346)
  • 300 g Rundstricknadeln 3,5 mm, 80–100 cm lang
  • Maschenmarkierer nach Bedarf
  • Vernähnadel
  • Schere

MUSTER

Japanese Stitch: Siehe Anleitung und Strickschrift. In der Strickschrift sind alle R angegeben, und es wird von rechts nach links gelesen. In der 15. Rd bitte die Textanleitung beachten, hier werden der erste und letzte Mustersatz etwas anders gestrickt als die mittleren Mustersätze.

Randmaschen: Rechte M.

Steekmaschen: Rechte M, werden nicht berechnet.

Bundmuster: 1 M rechts verschr, 1 M links im Wechsel.

DIY-Dienstag – Zweifarbige Stola im Japans Stich mit einfach Recht-Links-Mustern

MASCHENPROBE

Glatt rechts mit Nd 3,5 mm: 23 M x 30 R = 10 x 10 cm

DIY-Dienstag – Zweifarbige Stola im Japans Stich mit einfach Recht-Links-Mustern
DIY-Dienstag – Zweifarbige Stola im Japans Stich mit einfach Recht-Links-Mustern

ANLEITUNG

147 M in Offwhite anschl.

DIY-Dienstag – Zweifarbige Stola im Japans Stich mit einfach Recht-Links-Mustern

BUNDMUSTER

1. R: RM, * 1 M rechts verschr, 1 M links *, von * bis * noch 71 x wdh, 1 M rechts verschr, RM.

2. R: RM, * 1 M links verschr, 1 M rechts *, von * bis * noch 71 x wdh, 1 M links verschr, RM. 9 StM zusätzlich anschl und die Arbeit zur Rd schließen.

3. Rd: RM, * 1 M rechts verschr, 1 M links *, von * bis * noch 71 x wdh, 1 M rechts verschr, RM, 9 StM rechts.

4.–18. Rd: Wie die 3. Rd.

1. STREIFENBLOCK

19. Rd: RM, 145 M rechts, RM, 9 StM.

20.–24. Rd: Wie die 19. Rd.

25. Rd: In Mint wie die 19. Rd.

26. Rd: 2 M rechts, * 1 M links, 1 M links abh mit dem Fd vor der Arbeit *, von * bis * bis 3 M vor den StM wdh, 1 M links, 2 M rechts, 9 StM rechts.

27.–38. Rd: In Offwhite wie die 19. Rd.

39. Rd: In Mint wie die 19. Rd.

40. Rd: 1 M rechts, 145 M links, 1 M rechts, 9 StM rechts.

41.–52. Rd: In Offwhite wie die 19. Rd.

53. Rd: In Mint wie die 19. Rd.

54. Rd: Wie die 26. Rd.

55.–66. Rd: In Offwhite wie die 19. Rd.

67.–150. Rd: Die 39.–66. Rd noch 3 x str.

151.–164. Rd: Die 39.–52. Rd noch 1 x str.

165. Rd: In Mint alle M rechts str und innerhalb der Rd 1 x 2 M rechts zusstr (= 146 M).

MUSTERBLOCK

Anschließend im Japanese Stitch entsprechend der Strickschrift und folgender Anleitung weiterstr, dabei in jeder Rd 1 RM, dann den Mustersatz von 18 M insgesamt 8 x str, 1 RM, 9 StM rechts:

1. Rd: RM, * 2 M links, 1 M rechts verschr, 2 M links, 1 M rechts verschr, 2 M rechts zusstr, 1 U, 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts verschr, 2 M links, 1 M rechts verschr, 2 M links, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

2. Rd: RM, * 2 M links, 1 M rechts verschr, 2 M links, 1 M rechts verschr, 5 M rechts, 1 M rechts verschr, 2 M links, 1 M rechts verschr, 2 M links, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

3. Rd: RM, * 2 M links, 1 M rechts verschr, 2 M links, 2 M rechts zusstr, 1 U, 3 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 2 M links, 1 M rechts verschr, 2 M links, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

4. Rd: RM, * 2 M links, 1 M rechts verschr, 2 M links, 7 M rechts, 2 M links, 1 M rechts verschr, 2 M links, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

5. Rd: RM, * 2 M links, 1 M rechts verschr, 1 M links, 2 M rechts zusstr, 1 U, 5 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M links, 1 M rechts verschr, 2 M links, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

6. Rd: RM, * 2 M links, 1 M rechts verschr, 1 M links, 9 M rechts, 1 M links, 1 M rechts verschr, 2 M links, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

7. Rd: RM, * 2 M links, 1 M rechts verschr, 2 M rechts zusstr, 1 U, 1 M rechts, 2 M rechts zusstr, 1 U, 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 2 Mrechts überz zusstr, 1 M rechts verschr, 2 M links, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

8. Rd: RM, * 2 M links, 1 M rechts verschr, 11 M rechts, 1 M rechts verschr, 2 M links, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

9. Rd: RM, * 2 M links, 2 M rechts zusstr, 1 U, 1 M rechts, 2 M rechts zusstr, 1 U, 3 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 2 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 2 M links, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

10. Rd: RM, * 2 M links, 13 M rechts, 2 M links, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

11. Rd: RM, * 1 M links, 2 M rechts zusstr, 1 U, 1 M rechts, 2 M rechts zusstr, 1 U, 5 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M links, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

12. Rd: RM, * 1 M links, 15 M rechts, 1 M links, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

13. Rd: RM, *3 x (2 M rechts zusstr, 1 U, 1 M rechts), 2 x (1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts), 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

14. Rd: RM, * 17 M rechts, 1 M rechts verschr *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

15. Rd: RM, 2 M rechts, 2 M rechts zusstr, 1 U, 1 M rechts, 2 M rechts zusstr, 1 U, 3 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 3 M rechts überz zusstr, * 1 U, 1 M rechts, 2 M rechts zusstr, 1 U, 1 M rechts, 2 M rechts zusstr, 1 U, 3 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 3 M rechts überz zusstr *, rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 3 M rechts überz zusstr *, von * bis * noch 5 x wdh, 1 U, 1 M rechts, 2 M rechts zusstr, 1 U, 1 M rechts, 2 M rechts zusstr, 1 U, 3 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, RM, 9 StM rechts.

16. Rd: RM, alle M rechts, RM, 9 StM rechts.

17. Rd: RM, * 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 4 x (1 M rechts verschr, 2 M links), 1 M rechts verschr, 2 M rechts zusstr, 1 U, 1 M rechts *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

18. Rd: RM, * 5 x (2 M rechts, 1 M rechts verschr), 3 M rechts *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

19. Rd: RM, * 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 3 x (2 M links, 1 M rechts verschr), 2 M links, 2 M rechts zusstr, 1 U, 2 M rechts *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

20. Rd: RM, * 3 M rechts, 3 x (2 M links, 1 M rechts verschr), 2 M links, 4 M rechts *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

31. Rd: RM, * 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 2 M rechts überz zusstr, 1 M rechts, 1 U, 3 M rechts überz zusstr, 1 U, 1 M rechts, 2 M rechts zusstr, 1 U, 1 M rechts, 2 M rechts überz zustr, 1 U, 2 M rechts *, von * bis * noch 7 x wdh, RM, 9 StM rechts.

32. Rd: RM, alle M rechts, RM, 9 StM rechts.

33.–128. Rd: Die 1.–32. Muster-Rd noch 3 x str.

129. Rd: RM, * 1 M rechts verschr, 1 M links *, von * bis * bis zur RM wdh, RM, 9 StM rechts.

130.–200. Rd: Weitere 71 Rd wie die

129. Rd str.

201. Rd: RM, * 2 M rechts überz zusstr, 1 U *, von * bis * bis zur RM wdh, RM, 9 StM rechts.

202. Rd: RM, alle M und U rechts str, RM, 9 StM rechts. Dabei innerhalb der Rd 1 M rechts verschr aus dem QF aufn (= 147 M).

2. STREIFENBLOCK

1.–12. Rd: In Mint wie die 19. Rd. des 1. Streifenblocks.

13.–14. Rd: In Offwhite wie die 39.–40. Rd. des 1. Streifenblocks.

15.–26. Rd: In Mint wie die 19. Rd. des des 1. Streifenblocks.

27.–28. Rd: In Offwhite wie die 25.–26. Rd des 1. Streifenblocks.

29.–70. Rd: Die 1.–28. Rd noch 1 x wdh, anschließend 1 x die 1.–14. Rd wdh.

71.–76. Rd: In Mint: RM, alle M rechts, RM, 9 StM rechts.

BÜNDCHENMUSTER

1. Rd: RM, * 1 M rechts verschr, 1 M links *, von * bis * noch 71 x wdh, 1 M rechts verschr, RM, 9 StM rechts.

2.–14. Rd: Wie die 1. Rd, anschließend die StM abk und weitere 4 R im Muster weiterstr. Anschließend alle M locker abk.

FERTIGSTELLEN

Nun den Steek, wie im Grundlagenteil auf den Seiten 14–15 beschrieben, sichern und durchtrennen. Jeweils die StM doppelt nach innen klappen, feststecken und anheften. Die Stola gemäß den Herstellerangaben des Materials waschen, spannen und trocknen lassen. Restliche Fäden sorgfältig vernähen.

DIY-Dienstag – Zweifarbige Stola im Japans Stich mit einfach Recht-Links-Mustern
DIY-Dienstag – Zweifarbige Stola im Japans Stich mit einfach Recht-Links-Mustern
DIY-Dienstag – Zweifarbige Stola im Japans Stich mit einfach Recht-Links-Mustern

Eine Anleitung aus unserem Buch „Tücher in Runden stricken“

DIY-Dienstag – Zweifarbige Stola im Japans Stich mit einfach Recht-Links-Mustern

Die Tücher-Strick-Innovation!
Tücher mit außergewöhnlichen Mustern lassen sich dank der Steek-Technik ganz einfach in Runden stricken. Mit dieser Technik ist es möglich, Strickmuster nur auf der Vorderseite zu stricken, was viel einfacher ist, als das Muster auch rückwärts stricken zu müssen. Dabei wird ohne Unterbrechung in Runden gestrickt. An einer bestimmten Stelle, dem sogenannten Steek, wird das Strickstück zunächst gesichert und dann aufgeschnitten. So entsteht aus einem einfachen Schlauch beispielsweise ein fantastisches Dreieckstuch. Dank der bebilderten Grundlagen, den detaillierten Anleitungen und der ausführlichen Strickschriften ist das Nacharbeiten ganz einfach.

DIY-Dienstag – Zweifarbige Stola im Japans Stich mit einfach Recht-Links-Mustern

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar