Tasty Friday – Rucola mit Zuckerschoten und Sesamdressing

Tasty Friday – Rindermedaillons auf Maronen-Kartoffelpüree mit Wurzelgemüse und Krokant

Wenn an Weihnachten die Familie zusammenkommt und alle gemeinsam an einem Tisch sitzen, ist das ein ganz besinnlicher Moment. Mach dir und deiner Familie mit diesem Menü eine besondere Freude – festliche Stimmung, glitzernde Augen und jede Menge Genussmomente sind mit diesen köstlichen Gerichten garantiert.

Tasty Friday – Rindermedaillons auf Maronen-Kartoffelpüree mit Wurzelgemüse und Krokant

ZUTATEN (für 4 Personen)

Für die Portweinsauce

  • 600 ml Portwein
  • 120 g Zucker
  • 2 Zimtstangen
  • 4 Sternanis
  • 1/2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für das Wurzelgemüse

  • 600 g gemischtes Wurzelgemüse (z. B. kleine Möhren, Pastinaken, Petersilienwurzel, Rote Bete)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Meersalz
  • 2 EL Ahornsirup

Für die Medaillons

  • 4 Rinderfiletmedaillons (á 150 g, ca. 5 cm dick)
  • Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für das Maronen-Kartoffelpüree

  • 1,2 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 210 g Butter
  • 200 g Sahne
  • Meersalz
  • 1 Msp. frisch geriebene Muskatnuss
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 260 g gegarte Maronen
  • 2 EL Ahornsirup

Für den Krokant

  • 2 EL Pistazienkerne
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 20 g Puderzucker

Außerdem

  • Auflaufform (ca. 25 x 20 cm)
  • Küchengarn

ZUBEREITUNG

 Für die Sauce den Portwein mit dem Zucker und den Gewürzen in einen Topf geben und bei niedriger Hitze 30 Minuten reduzieren.

Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Das Rinderfilet aus dem Kühlschrank nehmen, damit es vordem Braten Zimmertemperatur annehmen kann.

Nun das Wurzelgemüse vorbereiten. Dafür das Gemüse putzen, schälen und je nach Größe halbieren oder in Viertel schneiden. Das Öl mit ½ TL Salz und dem Ahornsirup verrühren und das Gemüse darin wenden, bis es rundherum mit Öl überzogen ist. Dann auf dem Backblech ausbreiten und im vorgeheizten Ofen (unten) etwa 25 Minuten garen. Anschließend bei 120 °C warm halten.

Kurz vor Ende der Garzeit die leere Auflaufform ebenfalls in den Ofen schieben. Die Medaillons mit einem Küchengarn rund binden, damit sie eine perfekte Form bekommen. In einer heißen Pfanne ohne Fett von allen Seiten scharf anbraten. Die Filets dann in die gewärmte Auflaufform geben und zum Gemüse in den 120 °C warmen Ofen (Mitte) schieben. Etwa 30 Minuten garen und zwischendurch immer wieder wenden, damit sich der Fleischsaft gut verteilt.

In der Zwischenzeit für das Maronen-Kartoffelpüree die Kartoffeln schälen und würfeln. In Salzwasser etwa 20 Minuten kochen, bis sie weich sind.

Während die Kartoffeln garen, für den Krokant die Pistazien grob hacken. Den Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Nadeln abzupfen. Den Puderzucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze karamellisieren. Die Pistazien hinzugeben, kurz umrühren, dann den Rosmarin hinzufügen. Abkühlen lassen.

Die gekochten Kartoffelwürfel in ein Sieb gießen und gut abtropfen und ausdampfen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer zu feinem Püree verarbeiten, dabei 200 g Butter unterziehen, dann die Sahne erhitzen und ebenfalls unter das Püree heben. Das Püree mit 1 TL Meersalz, Muskatnuss und weißem Pfeffer abschmecken.

Die Maronen grob hacken. Die verbliebene Butter (10 g) bei niedriger Hitze in einer Pfanne zerlassen und die Maronen darin sanft anrösten. Mit Ahornsirup karamellisieren und anschließend unter das Püree heben.

Zum Servieren das Maronen-Kartoffelpüree auf einen Teller geben und mit dem Wurzelgemüse anrichten. Die Fäden von den Rindermedaillons entfernen und das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, dann auf das Püree setzen. Mit Portweinsauce beträufeln und mit dem Pistazien-Rosmarin-Krokant garnieren.


Ein Rezept aus unserem Buch Christmas Dinner“

Tasty Friday – Rindermedaillons auf Maronen-Kartoffelpüree mit Wurzelgemüse und Krokant

Was gibt es eigentlich Weihnachten?
Diese Frage ist ab jetzt schnell zu beantworten. Denn Katharina Küllmer hat 12 festliche Menüs kreiert, die mal klassisch, mal edel, mal schnell zubereitet oder mal ganz figurbewusst, mal mit Fisch, mal mit Fleisch und auch mal vegetarisch und vegan sein können. Insgesamt präsentiert sie über 50 kreative Rezepte für Advent, Weihnachten und Neujahr, wie Rindermedaillons auf Maronen-Kartoffel-Pürree, fruchtiger Spinat-Feta-Salat mit Physalis und Walnusscrunch, Pastinaken-Creme-Suppe mit Vanille-Garnelen und Grissini oder Pavlova mit kandierten Blutorangen und Mascarponesahne. Dazu gibt sie Empfehlungen zu passenden Getränken – dies kann mal ein Pink Gin mit Rosmarin oder ein Sherry-Zimt-Cocktail sein. Tipps zu Vorbereitung oder Kombinationsmöglichkeiten der unterschiedlichen Gänge, falls ein Veganer unter den Fleischliebhabern dabei ist, runden das Buch ab. Mit der stimmungsvollen Foodfotografie macht allein schon das Auswählen der Menüs Lust aufs Nachkochen.
Unvergessliche Dinner, restlos glückliche Gäste – mit den Rezepten von Katharina Küllmer wird jedes Weihnachts- und Silvesteressen ein Fest für die Sinne!

Tasty Friday – Rindermedaillons auf Maronen-Kartoffelpüree mit Wurzelgemüse und Krokant

Schlagworte: , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar