DIY-Dienstag – Watercolor Wald Hagebutte

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

Aus 1 mach 2! Bei diesem Kissen hast du die Wahl: Welche Seite ist deine Vorderseite? Mit seinen 3D-Ecken steht das Kissen sicher auf seinem Platz und wird mit einer passenden Schaumstofffüllung zu einem bequemen Stuhlkissen. Aber natürlich kannst du die Kissenhülle auch mit einer normalen Kissenfüllung als Sitzkissen verwenden.

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

MATERIAL

  • 50 x 100 cm Baumwoll-Webware
  • 50 x 100 cm Volumenvlies (H 630/H 640)
  • kontrastfarbiges Garn/Denim-Garn
  • Reißverschluss, mind. 30 cm lang
  • Reißverschlussfuß
  • Kissenfüllung 40 x 40 cm oder Schaumstoff-Zuschnitt 34 x 34 cm, 4 cm dick

ZUSCHNITT

Die Schnittteile enthalten 1 cm Nahtzugabe.

  • Für das Kissen werden zwei Rechtecke aus Webware zugeschnitten: 42 x 42 cm

DU LERNST

  • Volumenvlies aufbügeln
  • Muster auf Stoff übertragen
  • steppen/quilten
  • um die Ecke nähen
  • Reißverschluss einnähen
  • 3D-Ecken abnähen

VARIANTE

Wenn dir ein Reißverschluss anfangs zu kompliziert ist, passt auch der Hotelverschluss des Patchwork-Kuschelkissens (Seite 24) an dieses Kissen. Du kannst das Kissen auch einfach ohne den 3D-Effekt an den Ecken nähen.

SO GEHT’S

1. Lege das Volumenvlies mit der beschichteten Seite nach unten auf die linke Seite des Vorderteils und bügle es nach Herstellerangabe auf. Bereite das Rückteil genauso vor. Ausfransende Stoffe kannst du jetzt rundum mit einem Zickzackstich versäubern.

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

2. Teste vorher an einer unauffälligen Stelle, ob sich dein Trickmarker oder Kreidestift wieder entfernen lässt, und übertrage dann folgendes Muster auf die rechte Seite des Vorderteils: Zeichne zunächst von Ecke zu Ecke zwei Diagonalen auf. Viertle anschließend alle Seiten und zeichne an alle Kanten ein Dreieck parallel zu den Diagonalen, beginnend beim zweiten Viertelpunkt und endend beim dritten Viertelpunkt der Seite.

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

3. Pause für das Rückteil ein Herz der Vorlage vom Schnittmusterbogen ab, schneide es aus und falte es achsensymmetrisch. Markiere den Mittelpunkt des Stoffquadrats und lege die Spitze des Herzens an die Markierung. Der Falz des Herzens verläuft entlang der gedachten Diagonale. Übertrage auch die restlichen drei Herzen auf diese Weise. (Oder übertrage das Gesamtmotiv vom Bogen auf den Stoff.)

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

4. Nähe beim geometrischen Muster nun zuerst die beiden Diagonalen nach. Ein dickeres Garn, z. B. Denim-Garn, macht sich hier besonders gut. Verriegle dabei Anfang und Ende der Nähte. Die Stichlänge sollte dabei nicht zu groß sein, damit du die Dreiecke später exakter nähen kannst.

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

5. Nähe anschließend die vier Dreiecke nach. Um die Ecken sauber zu nähen, nähe jeweils bis zur Ecke, hebe dein Nähfüßchen, drehe den Stoff um 90 Grad, senke das Füßchen wieder und nähe das Dreieck zu Ende.

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

6. Das Herzmuster startet in der Mitte und alle vier Herzen werden in einem Rutsch hintereinander genäht. Das Muster endet ebenfalls in der Mitte. Schneide an Nahtanfang- und Ende die Fäden nicht zu kurz ab: Ziehe den Oberfaden jeweils zur linken Seite und verknote ihn mit dem Unterfaden. Eine sichtbare Verriegelung wäre bei diesem Muster nicht so schön.

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

7. Lege das Rückteil rechts auf rechts auf das Vorderteil und steppe die untere Seite an beiden Enden jeweils 7 cm zusammen, sodass ein Schlitz für den Reißverschluss entsteht.

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

8. Bügle die Nahtzugaben auseinander, auch im Bereich des Reißverschlussschlitzes.

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

9. Stecke den Reißverschluss mit den Zähnchen nach unten auf die linke Seite des Schlitzes. Wenn dein Reißverschluss zu lang ist oder du Endlosreißverschluss benutzt, kürze ihn so, dass er den Schlitz an beiden Seiten nur leicht überlappt.

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

10. Hefte ihn am besten fest, damit du ihn von der rechten Stoffseite her absteppen kannst. Vergiss nicht, die Stecknadeln vor dem Nähen zu entfernen! Nähe mit dem Reißverschlussfüßchen einmal knappkantig in Form eines Rechtecks um den Reißverschluss herum. Benutze für eine unauffällige Naht farblich zum Stoff passendes Garn.

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

11. Lege das Vorderteil rechts auf rechts auf das Rückteil und nähe die drei offenen Seiten zusammen.

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

12. Für die optionalen 3D-Ecken: Lege jetzt die Ecke so aufeinander, dass sich die Nähte genau treffen. Vorder- und Rückteil zeigen im 45-Grad-Winkel nach außen. Zeichne dir eine waagrechte Linie im Abstand von 2 cm zur Nahtecke und steppe diese ab. Die Nahtzugaben werden dabei außer an den Reißverschlussecken auseinandergelegt. Alle Ecken auf diese Weise abnähen und bei Bedarf den Stoff bis auf 1 cm zurückschneiden. Wende die Kissenhülle und forme die Ecken schön aus.

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

Besondere Projekte für alle Nähsüchtigen!
So mancher Näheinsteiger fragt sich: und was näh ich jetzt? In „Nähen macht süchtig“ präsentiert Petra Wünsche, besser bekannt von ihrem Nähblog pedilu, besondere Modelle, die nach Jutebeutel und dem unvermeidbaren Utensilo die Herzen aller Näherinnen höher schlagen lassen. Homedeko, Accessoires, Kleidung – von raffinierten Wohnaccessoires bis zu süßen Geschenkideen ist hier alles dabei. Man lernt Schritt für Schritt neue Techniken wie Patchwork beim Kissen, Trageriemen anbringen oder die Verarbeitung effektvoller Stoffe wie Pailletten, Kork, Cord und Co.
Schenken, Anziehen, Dekorieren – Projekte für den besonderen Näh-Kick!

DIY-Dienstag – Quilt-Kissen

Schlagworte: , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar