Tasty Friday – Rucola mit Zuckerschoten und Sesamdressing

Tasty Friday – Würzige Knabberkichererbsen

Viel Eiweiß, wenig Fett, aber mindestens genauso würzig – dieser schnell gemachte Supersnack ist eine tolle Alternative zu Knabbernüssen oder Chips.

Tasty Friday – Würzige Knabberkichererbsen

ZUTATEN (Für 4 Portionen, ca. 40 Minuten)

  • 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 260 g)
  • 10 g geräuchertes Paprikapulver (alternativ edelsüßes Paprikapulver)
  • 1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

ZUBEREITUNG

 Den Backofen auf 225 ÅãC Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kichererbsen abgie.en, kalt abspülen, gut abtropfen lassen und sorgf.ltig mit Küchenpapier trocken tupfen. Je trockener sie sind, desto knuspriger werden sie beim Backen.

Die Gewürze, Salz und Pfeffer mischen. Das .l und die Kichererbsen zugeben und alles gut mischen, sodass die Kichererbsen mit dem Würzöl überzogen sind.

Die Kichererbsen so auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen, dass m.glichst keine Kichererbsen übereinanderliegen. Im hei.en Ofen ca. 35 Minuten r.sten, dabei nach ca. 20 Minuten einmal die Kichererbsen gut durchmischen.

Die Kichererbsen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

VARIANTE

Für eine süße Variante statt der oben genannten Gewürze 1 TL Zimt und nur 1 Prise Salz mit dem Öl unter die Kichererbsen mischen. Nach 30 Minuten Röstzeit die Kichererbsen mit 1 EL Ahornsirup in einer Schüssel mischen, wieder auf dem Blech verteilen und weitere 5–10 Minuten bei gleicher Temperatur rösten.


Ein Rezept aus unserem Buch „Das große Dosenkochbuch“

Tasty Friday – Würzige Knabberkichererbsen

Jeder kennt sie, jeder hat sie: die Konservendose! Kochen aus Konserven ist oft verpönt und wenn es denn wirklich sein muss, dann nur im Notfall, wenn nichts anderes im Haus ist. Denn es schmeckt nicht, macht nichts her, ist schlichtweg langweilig, und über die Nährwerte braucht man gar nicht erst sprechen.
Falsch gedacht! Denn in der Dose steckt viel mehr als man auf den ersten Blick sieht! Die Unterschiede beim Nährstoffgehalt zwischen frischen Supermarktzutaten und dem von Dosenprodukten weisen nur einen winzigen Unterschied auf.
Mit diesen und anderen Vorurteilen räumt „Das große Dosenkochbuch“ auf und macht die Konserve zum Helden des Kochbuchs. Inga Pfannebecker beweist in ihren 70 schnellen und innovativen Rezepten, dass das Essen gesund, vielfältig und aufregend sein kann. Alle Gerichte haben 1-3 Dosenzutaten als Hauptkomponente, heraus kommt eine schnelle, einfache und gesunde Alltagsküche, die eine unerwartete Vielfalt auf dem Teller garantiert. Unter den Rezepten finden sich knusprige Olivenbrote aus der Pfanne mit Mozzarella und Parmaschinken, fluffiges Kürbisbrot mit Thymian, exotische Jackfruit-Tacos, fruchtiger Schoko-Clafoutis und mehr. Auch andere bekannte und beliebte Konserven-Helden wie Kichererbsen, Kidney-Bohnen, Mais, Pfirsiche, Ananas und Champignons treten in den Fokus. Zusätzlich besticht „Das große Dosenkochbuch“ durch sein mit Retro-Charme angehauchtes Layout und versetzt damit den Käufer in die gute alte Zeit.

Tasty Friday – Würzige Knabberkichererbsen

Schlagworte: , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar