DIY-Dienstag – Smaland Mütze

Strickstücke in kleinen Größen, die superschnell von den Nadeln gehen, sind ein prima Geschenk zur Geburt oder an Kinder von Nichtstrickerfreunden – es findet sich also sicher ein Baby oder Kind, das man bestricken kann.

GRÖßE

  • 0 (bis 6 Monate; Kopfumfang ca. 42–44 cm)
  • 1 (6 Monate bis 1 Jahr; Kopfumfang ca. 44–46)
  • 2 (1–2 Jahre; Kopfumfang ca. 48–50 cm)
  • 3 (3–4 Jahre; Kopfumfang ca. 52–53 cm)
  • 4 (5–8 Jahre; Kopfumfang ca. 54–55 cm)
  • 5 (9–12 Jahre; Kopfumfang ca. 56–57 cm)

Hinweis: Die Angaben für Größe 0 stehen vor der Klammer, die Angaben für Größe 1 bis 5 in der Klammer. Steht nur eine Angabe, gilt diese für alle Größen.

 

MATERIAL

  • Pascuali Cashmere 6/28 (100 % Kaschmir, LL 112 m/25 g) in Babyrosa (Fb 548), für alle Gr..en: 50 g Farbvariante in Silbergrau (Fb 518)
  • Rundstricknadeln 2,5 mm und 3,0 mm mit kurzen Spitzen, 40 cm lang, und/oder Nadelspiele 2,5 mm und 3,0 mm
  • 3 Maschenmarkierer
  • evtl. Strickmühle oder Strickliesel
  • evtl. Pompon-Maker
  • Wollnadel

 

STRICKWEISE

Die Mütze wird in Rd gestrickt und mit einem Rippenbündchen begonnen, das später umgeklappt wird. Der Rest der Mütze wird glatt rechts mit einem Stern im Perlmuster auf der Vorderseite gestrickt. Ohne Abn wird bis zur gewünschten H.he gearbeitet, wo die M auf der Innenseite der Mütze mit drei Nd zusammengestrickt werden. An den so entstandenen Zipfeln k.nnen abschlie.end Bommeln befestigt oder für einen Zipfelknoten einige Zentimeter Strickschlauch gearbeitet werden. Für die kleinen Gr..en werden zus.tzlich doppelt gestrickte Ohrenklappen und Bindebänder gearbeitet, sodass die Mütze auch bei den Kleinsten optimal sitzt.

 

MASCHENPROBE

Mit Nd 3,0 mm glatt rechts: 22,5 M und 34 R = 10 Å~ 10 cm

 

GRUNDMUSTER

Bündchenmuster: * 3 M rechts, 1 M links str *, von * bis * stets wdh.

Glatt rechts in Rd: Stets rechte M str.

Stern im Perlmuster: Für die Größen 0 und 1: Über 23 M nach Strickschrift 1 arbeiten. Die 1.–35. Rd 1x str.

Für die Größen 2 bis 5:  Über 27 M nach Strickschrift 2 arbeiten. Die 1.–41. Rd 1x str.

 

 

ANLEITUNG

Maschenschlag und Bündchen

Mit Nd 2,5 mm 96 (102/111/117/123/126) M anschl, ggf. auf 4 Nd eines Nd-Spiels verteilen und zur Rd schlie.en. Dabei darauf achten, die M nicht zu verdrehen. Den Rd-Beginn mit einem MM kennzeichnen. 2 (2/3/3/3,5/3,5) cm im Bündchenmuster str.

1 Rd linke M str, dabei am Rd-Beginn 0 (0/1/1/1/0) M abn.

 

Markierungen für Ohrenklappen — Größen 0–2

24 (25/27) M rechts str, * die folgende M rechts str und einen MM in die gestrickte M einh.ngen *, 46 (49/53) M rechts str, von * bis * 1x wdh, rechts str bis Rd-Ende.

 

Weiter für alle Größen

Zu Nd 3,0 mm wechseln und 2 (2/3/3/3,5/3,5) cm glatt rechts in Rd arbeiten.

 

Muster

4 (6/7/4/5/6) Rd glatt rechts weiterstr, danach mit dem Muster (Stern im Perlmuster) beginnen. Dazu folgende Muster-Rd arbeiten:

Muster-Rd: 36 (39/44/45/47/49) M rechts str, im Muster (Stern) nach Strickschrift 1 (1/1/2/2/2) arbeiten, dann rechts str bis Rd-Beginn.

Ist das Muster gem.. Strickschrift 1x gestrickt, 7 (8/8/7/7/9) Rd bzw. bis zu einer Mützenh.he von 14,5 (15,5/16,5/17,5/18/18,5) cm (gemessen ab Bündchen) glatt rechts str.

 

Mütze schließen

20 (21/23/25/26/27) M rechts str, die folgenden 4 M links abh (FH). Falls statt der Knotenzipfel später Bommel an der Mütze angebracht werden sollen, werden diese 4 M nicht abgehoben, sondern ebenfalls rechts gestrickt.

Das Innere der Mütze nach außen stülpen. Die M nun so halbieren, dass die folgenden 48 (51/55/58/61/63) M auf einer Nd und die restlichen 48 (51/55/58/61/63) M auf einer zweiten Nd liegen.

Für die Variante mit Knotenzipfeln jeweils die ersten 4 M beider Nd stilllegen.

Die Nd parallel zueinanderlegen und die M zusammen abk. Dazu 2x je 1 M der vorderen Nd und 1 M der hinteren Nd rechts zusstr. * Diese beiden M zurück auf die linke Nd heben und rechts verschr zusstr. Erneut je 1 M der vorderen Nd und 1 M der hinteren Nd rechts zusstr *, von * bis * wdh, bis nur noch jeweils 4 M auf beiden Nd liegen (bzw. bei der Bommelvariante bis R-Ende wdh).

 

Knotenzipfel

1. Zipfel: Die Mütze wieder auf die richtige Seite stülpen und die restlichen 8 M rechts str. Zus.tzlich aus der Lücke der Abkettkante 2 M herausstr. Diese 10 M auf 3 Nd des Nd-Spiels verteilen und glatt rechts in Rd str, bis der Strickschlauch ca. 8,5 cm misst. 5x 2 M rechts zusstr. Den Faden abschneiden und mit einer Woll-Nd durch die verbliebenen M f.deln. Den Faden durch die Mitte dieser M in den Strickschlauch führen, die M zusammenziehen.

2. Zipfel: Die stillgelegten 8 M auf die Nd eines Nd-Spiels nehmen und den 2. Zipfel analog zum 1. Zipfel arbeiten.

 

Ohrenklappen (2x) — Größen 0 (1/2)

Optional kann die Kordel auch mit einer Strickmühle oder Strickliesel gearbeitet werden. Für die Kordel (I-Cord) auf einer Nd  des Nd-Spiels 4 M anschl. * 4 M rechts str. Arbeit nicht wenden, sondern die M ans andere Ende der Nd schieben *, von * bis * fortlaufend wdh, bis die Kordel unter leichter Spannung ca. 45 cm misst. Die M auf 4 Nd des Nd-Spiels verteilen, den Rd-Beginn mit einem MM markieren und die Ohrenklappe arbeiten wie folgt:

1. Rd: 4x 3 M aus 1 M herausstr (= 12 M).

2. Rd: Alle M rechts str.

3. Rd: 2x [1 M rechts, M1L, 4 M rechts, M1R, 1 M rechts] (= 16 M).

4. Rd: Alle M rechts str.

5. Rd: 2x [1 M rechts, M1L, 6 M rechts, M1R, 1 M rechts] (= 20 M).

6. Rd: Alle M rechts str.

7. Rd: 2x [1 M rechts, M1L, 8 M rechts, M1R, 1 M rechts] (= 24 M).

8. Rd: Alle M rechts str.

9. Rd: 2x [1 M rechts, M1L, 10 M rechts, M1R, 1 M rechts] (= 28 M).

10. Rd: Alle M rechts str.

Nur für Größe 2:

11. Rd: 2x [1 M rechts, M1L, 12 M rechts, M1R, 1 M rechts] (= 32 M).

Weiter für die Größen 0 (1/2):

Weiter rechts in Rd arbeiten, bis die Ohrenklappe ab Ende der Zun 2,5 (2,5/3) cm misst. Die M der 1. und 2. Nd und die M der 3. und 4. Nd jeweils zusammen auf eine Nd legen. Die Nd parallel zueinanderlegen und die Ohrenklappe schließen wie folgt:

Hin-R: * Je 1 M der vorderen Nd und 1 M der hinteren Nd rechts zusstr *, von * bis * wdh bis R-Ende. Rück-R: Alle M links str.

 

Befestigung der Ohrenklappe an der Mütze:

Auf eine Nd des Nd-Spiels 14 (14/16) M der Umschlagskante der Mütze legen (nicht str!), dabei am MM beginnen und die M Richtung Hinterkopf auffassen.

Die Nd mit der Ohrenklappe parallel zu dieser Nd legen, sodass die Vorderseite der Ohrenklappe auf der Außenseite des Bündchens liegt.

Die M der Ohrenklappe und die M der Umschlagskante zusammen abk wie folgt:

2x je 1 M der vorderen Nd und 1 M der hinteren Nd rechts zusstr. * Diese beiden M zurück auf die linke Nd heben und rechts verschr zusstr. Erneut je 1 M der vorderen Nd und 1 M der hinteren Nd rechts zusstr *, von * bis * wdh bis R-Ende.

 

Fertigstellung

Die Mütze waschen, ausdrücken (nicht wringen) und in Form gelegt trocknen lassen. Abschließend die F.den vern.hen (dabei darauf achten, die Fäden des Anschlags außen zu vern.hen, da das Bündchen umgeklappt wird). Das Bündchen umklappen. Die Strickschl.uche an den Mützenzipfeln verknoten bzw. ggf. mit einem Pompon-Maker zwei Bommeln arbeiten und an den Mützenzipfeln festnähen.

 

 


Småland – Skandinavisch stricken für Babys und Kinder

Schlagworte: , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar