Tasty Friday – Mini Spinat-Quiches

Raclette essen mit Freunden ist etwas herrliches – schön gesellig und kommunikativ! Aber wer sagt, dass es immer die Standard Pfännchen-Variationen sein müssen? Wieso nicht mal was Neues ausprobieren und eine Raclette-Reise um die Welt machen? Unsere Neuerscheinung “Je ne RACLETTE rien” nimmt euch mit auf Reise und eröffnet euch eine ganz neue Welt des Raclette Essens. Have fun and enjoy your flight with EMF!

ZUTATEN

Für den Mürbeteig

  • 80 g kalte Butter
  • 100 g Mehl
  • 1/4 TL Salz

Für die Füllung

  • 100 g TK-Spinat
  • 1 kleine Schalotte
  •  150 g Creme fraiche
  •  1 Ei (Größe M)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Msp. gemahlene Muskatnuss

 

ZUBEREITUNG

Den Spinat am besten über Nacht auftauen lassen. Alternativ bei geringer Hitze in einem kleinen Topf auf Zimmertemperatur erhitzen.

Für den Mürbeteig die Butter mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Mehl und Salz hinzufügen. Dann 40 ml kaltes Wasser in kleinen Schlückchen dazugeben, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen und 30 Minuten kühlen.

In der Zwischenzeit die Schalotte fein würfeln und mit Creme fraiche und dem Ei verquirlen. Den Spinat untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Ofen auf 160 Grad Celsius Umluft vorheizen. Den Mürbeteig in 6 Portionen teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.In kleine Quiche-Förmchen ( Durchmesser: 9 cm) legen. Die Spinatmischung einfüllen und glatt streichen. Quiches 20 Minuten backen. Lauwarm oder kalt servieren.

 


Je ne RACLETTE rien!

Schlagworte: , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar