Tasty Friday – Smörrebröd

Ein Smörgasbord ist ideal als Brinner-Buffet für eine große Runde – vor allem, weil es sich gut vorbereiten lässt und der Gastgeber dann ganz entspannt mitessen kann.

 

ZUTATEN

Für die Hackbällchen

  • 1 Zwiebel
  • Öl zum Braten
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 400 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 große Pellkartoffel (vom Vortag, ca. 150 g)
  • 2 EL Sahne
  • 1 Ei (Größe M)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Msp. gemahlener Piment

Für den Heringssalat

  • 3 Matjesfilets
  • 150 g gegarte Rote Bete (vakuumverpackt)
  • 1 säuerlicher Apfel (z. B. Cox Orange)
  • 1 kleine Gewürzgurke
  • 1/2 TL Kapern
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Weißweinessig
  • 3 EL Schmand
  • 2 TL Mayonnaise
  • Salz, Pfeffer

Für die Senf-Honig-Soße

  • 4 EL Senf
  • 3 EL flüssiger Blütenhonig
  • 1 1/2 EL Weißweinessig
  • 1 EL Apfelsaft
  • Salz, Pfeffer

Außerdem

20 Scheiben Brot – 250 g Butter – 2 Eier – 1 Mini-Gurke – 1 große reife Birne – Zitronensaft – 3 Radieschen – 200 g Graved Lachs (fertig gekauft) – 300 g Blauschimmelkäse – 16 Scheiben kalter Schweinebraten – 1 Glas Preiselbeerkompott – 3 Kästchen Kresse, nach Möglichkeit auch rote Rettichkresse

 

ZUBEREITUNG

 

1. Für die Hackbällchen die Zwiebel schälen und fein würfeln. 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, darin die Zwiebel goldgelb andünsten. Die Semmelbrösel zugeben und unter Rühren hellbraun anrösten, anschließend beides zum Hackfleisch geben. Die Pellkartoffel durch die Kartoffelpresse dazudrücken, dann Sahne und Ei zugeben. Alles mit Salz, Pfeffer und Piment würzen und sorgfältig verkneten.

2. Aus der Hackfleischmasse mit leicht angefeuchteten Händen 16 Bällchen formen. Reichlich Öl in der Pfanne erhitzen und die Hackbällchen darin in 6–8 Minuten bei mittlerer Hitze rundum goldbraun braten. Herausnehmen und abkühlen lassen.

3. Für den Heringssalat die Matjesfilets kalt abbrausen, trocken tupfen und in kleine Stückchen schneiden. Die Rote Bete klein würfeln, den Apfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel klein würfeln. Gewürzgurke fein würfeln, Kapern abtropfen lassen und fein hacken. Senf und Essig verrühren, dann Schmand und Mayonnaise unterziehen, alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die übrigen Zutaten untermischen und den Heringssalat möglichst noch 30 Minuten ziehen lassen.

4. Für die Senf-Honig-So.e alle Zutaten gründlich verrühren. Kräftig salzen und pfeffern. 5. Die Brotscheiben mit Butter bestreichen, die Eier in 8–10 Minuten hart kochen, dann kalt abschrecken, abkühlen lassen, pellen, in Scheiben schneiden. Die Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Birne waschen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien, in dünne Spalten schneiden und im Zitronensaft wenden, damit sie nicht braun werden. Die Radieschen waschen, putzen, in dünne Scheiben schneiden.

6. Den Blauschimmelk.se in vier etwa gleich gro.e Stücke teilen, auf 4 Brotscheiben legen und mit einer Gabel darauf zerdrücken. Birnenscheiben und nach Belieben etwas Preiselbeerkompott daraufgeben.

7. Auf weitere 4 Brotscheiben den Lachs und die Eischeiben verteilen, üppig Kresse daraufschnippeln, nach Wunsch etwas Senf-Honig-Soße über den Lachs träufeln. Die nächsten 4 Brotscheiben mit Hackbällchen und Gurke belegen, Preiselbeerkompott dazwischen verteilen und alles mit abgeschnippelter Kresse bestreuen. Wieder 4 Brotscheiben mit Heringssalat belegen und ebenfalls mit Kresse bestreuen. Die letzten 4 Brotscheiben mit Senf-Honig-Soße beträufeln, darauf den Bratenaufschnitt anrichten und mit Radieschenscheiben belegen.

 


Ein Rezept aus unserem Buch “Brinner”

Frühstück von 7-11 war gestern, jetzt kommt Brinner! Der Food-Trend aus den USA kombiniert süße Frühstücksklassiker und deftige Abendessen zu opulenten Mahlzeiten, die zu jeder Tages- und Nachtzeit einfach nur lecker sind. Die Rezepte lassen sich zu 15 Buffets kombinieren, die keine Wünsche offen lassen. Beim Schweizer Frühstück kombiniert man Bircher Müsli mit Spiegelei-Rösti, das Bombay Breakfast wartet mit Kokosnuss-French-Toast und Kedgeree auf, und beim Bayerischen Frühstück wird die klassische Weißwurst als Salat angeboten, begleitet von Radieschen-Carpaccio. Auch Frühstücksklassiker wie Egg Benedict, Scones, Burritos und Pancakes werden in vielen Varianten präsentiert – mal mit Pilzen und Sour Creme, mal mit Bananen und Blaubeeren. Von Turkish Delight bis zum Katerfrühstück, von Skandinavien über die USA bis nach Mexiko – die 100 Rezepte machen glücklich, notfalls auch erst um Mitternacht. Breakfast meets Dinner – mit dieser Kombination ist endlich genug Zeit für die schönste Mahlzeit des Tages!

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar