DIY-Dienstag – Watercolor Jaguar

Hinter dem charmanten Label “Bär von Pappe” steht die sympathische Jenny mit ihren entzückenden Aquarell-Illustrationen. In ihrem Buch “Watercolor Tiere” nimmt sie euch mit auf die Entstehungsreise der charmanten Tiere von A bis Z  und zeigt euch, wie auch ihr die charmanten Tierchen zeichnen könnt. Dabei geht es nicht um die anatomisch korrekte Wiedergabe der Natur, sondern um Charaktere, eine Version der Wirklichkeit.

1. Diese Position des Jaguars ist etwas kniffeliger als bei den anderen Tieren. Aber eigentlich besteht auch er nur aus Kreisen und Dreiecken, die verbunden werden.

2. Mit einem mittelgroßen Pinsel malst du die Formen auf das Papier. Kreise für Rumpf und Kopf, längliche Dreiecke für die Beine.

 

3. Im nächsten Schritt hebst du mit etwas mehr Farbe im Pinsel Körperteile hervor und fügst Schwanz, die hinteren Beine und Ohren hinzu.

4. Mit dem kleinen Pinsel malst du mit mehr Farbe die Nase und die Basis für die Flecken.

5. Und nun wird mit Schwarz ordentlich gepunktet. Im Gesicht und an den Tatzen sind es eher kleine Pünktchen, der Schwanz ist gestreift und um die Basis-Flecken herum malst du abwechselnd grob große (längliche) und kleine Flecken.

 

6. Augen, Nase, Mund und Schnurrhaare runden unseren Jaguar ab. Nun kann er durch den Dschungel Südamerikas schleichen.


Eine Anleitung aus unserem Buch “Watercolor-Tiere”

Charmante Tierwesen! Bei „Watercolor Tiere“ handelt es sich um ein Buch zum klassischen Illustieren von Tieren wie im Bilderbuch. Die in der Szene bekannte Illustratorin Jenny Boidol von dem Label „Bär von Pappe“ zeigt wie sie ihre einzigartigen und charakterstarken Tierwesen Schritt-für-Schritt zum Leben erweckt. Neben einem Grundlagenteil mit Tipps und Tricks entsteht so für jeden Buchstaben im Alphabet ein spezielles Tier.

 

Schlagworte: , , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar