DIY-Dienstag – Handlettering auf Mamorpapier

Marmoroptik mit Rasierschaum darzustellen klingt erst mal etwas verrückt, oder? Aber es funktioniert tatsächlich und ist gar nicht so schwierig. Im Material-Kapitel findest du übrigens weitere Infos zur detaillierten Anwendung des Rasierschaums.

MATERIAL

  • starkes Papier, ca. 200g/m2
  • Rasierschaum
  • Tape
  • Bleistift HB, 6B
  • Transparentpapier
  • Brush Pen mit kleiner Spitze
  • Spachtel
  • Küchenpapier
  • Zahnstocher
  • schwarze flüssige Farbe (z. B. Ecoline Wasserfarbe)
  • glitzernde Farbe (z. B. coliro pearlcolors 660 Sterling Silver)
  • Deckel o. Ä. mit abwaschbarer Fläche
  • Pinsel Gr. 0

 

ANLEITUNG

1 Verteile eine 2-3 cm dicke Schicht Rasierschaum auf einem Deckel und gib auf eine Hälfte 1-2 Tropfen schwarze Farbe. Dann mischst du Farbe und Schaum mit einem Spachtel, dabei sollte aber keine einfarbige Masse entstehen. Je weniger du sie vermischst, desto mehr Struktur ist später auf dem Papier zu sehen. Damit kannst du sowohl Intensität als auch die Struktur steuern.

TIPP: Wenn der Hintergrund beim ersten Mal etwas zu schlicht geworden ist, wisch den Schaum ab und wiederhole diesen Schritt mit etwas mehr Farbe. 

 

2 Schneide dir eine Karte mit den Maßen 10 x 15 cm aus festem Papier zu. Klebe quer über die Mitte einen  Streifen mit ablösbarem Tape. Reiße einen zweiten Streifen längs durch die Mitte und klebe jeweils eine Hälfte über die obere und untere Kante. Durch das Eingerissene soll es später so aussehen, als sei dieses Stück aus einem Marmorblock herausgebrochen. Durch die abgeklebte Stelle erhalten wir eine saubere Oberfläche für unseren späteren Schriftzug.

 

3 Leg eine Hälfte der Karte auf die Schaummasse und drücke das Papier leicht nach unten in den Schaum. Achte darauf, dass auch die Ecken den Schaum berühren. Dann ziehst du das Papier nach oben und entfernst mit dem Spachtel die Schaummasse von der Karte zurück auf den Deckel. Die letzten Reste wischst du einfach mit einem sauberen Tuch von der Karte ab. 

 

4 Streiche die Schicht Rasierschaum wieder glatt und verteile mit dem Spachtel 1-2 Tropfen Farbe. Wiederhole den Schritt mit der anderen Kartenhälfte. Achte darauf, dass die gesamte Fläche bis zum Tape gleichmäßig in den Schaum gedrückt wird. Gib nun in die Mitte des Deckels einen weiteren schwarzen Farbfleck. Diesen nutzt du, um mit einem Zahnstocher dünne zackige Linien im Schaum zu verteilen, die die Struktur vom Marmor nachahmen sollen. Dann drückst du das Muster auf die bereits bedruckte Seite der Karte. Wiederhole diesen Schritt für die zweite Hälfte der Karte und wische das Papier mit einem Tuch sauber.

 

5 Entferne das Tape und übertrage den Spruch „you are loved“ mithilfe von Transparentpapier auf die weiße Fläche der Karte. Ziehe die Linien mit einem dünnen schwarzen Brush Pen nach. Diesen Schritt kannst du natürlich auch mit Fineliner umsetzen, falls der Platz mit Brush Pen zu knapp werden würde. 

 

6 Zum Schluss kannst du noch mit glitzernder Farbe Highlights auf den Marmor-Hintergrund setzen. Zieh mit einem dünnen Pinsel Linien (wie in Schritt 4) direkt auf die Karte, um die Struktur des Marmors zu unterstreichen.

 


Eine Anleitung aus unserem Buch “Handlettering Backgrounds”

Handlettering ist für sich ja schon eine Kunst. Mit dem richtigen Hintergrund wird es zum Kunstwerk! Mit unterschiedlichen Materialien und Techniken, wie z.B. Aquarell, Acryl, Spachtel und Tape, werden 15 kreative Hintergründe gezaubert, die dein Lettering zu etwas Einzigartigem machen. Die groß angelegten Kunstwerke im Buch dienen als Inspiration und können ganz einfach, Schritt-für-Schritt nachgemacht werden. Der individuelle Stil von der Instagrammerin Sabina Wieners (@eineckig) verleiht dem Buch seinen ganz eigenen Charme und macht es zum absoluten Must-Have für alle Handlettering-Begeisterten.

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar