Tasty Friday – Israeli Breakfast

Entstanden ist die Tradition des „Israeli Breakfast“ in den Kibbuz-Einrichtungen des Landes, in denen das Wohl der Gemeinschaft an oberster Stelle steht: Dort nahm man frühmorgens, vor der Feldarbeit, lediglich ein kleines, leichtes Frühstück ein und gönnte sich später, wenn es zu heiß zum Arbeiten wurde, ein zweites, üppigeres Frühstück.

ZUCCHINI KRÄUTER-PUFFER

ZUTATEN

  • 3–4 kleine, feste Zucchini (ca. 300 g)
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Dill
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 3 Zweige Minze
  • 3 Eier (Größe M)
  • Öl zum Braten
  • 100 g Schafskäse (Feta)
  • 3 EL Mehl
  • Salz – Pfeffer
  • 1/4 TL gemahlener Piment
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel

 

ZUBEREITUNG

1. Die Zucchini waschen, putzen und auf der Rohkostreibe grob raspeln. Die Zucchiniraspel in ein Sieb geben, mit 1 guten Prise Salz mischen und 15 Minuten Wasser ziehen lassen. Danach gründlich mit den Händen auspressen, damit so viel Wasser wie m.glich austreten kann.

2. Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch sch.len und fein hacken. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Eier in einer Schüssel verquirlen. In einer beschichteten Pfanne 2–3 EL Öl erhitzen, darin Zwiebel und Knoblauch goldgelb dünsten. Vom Herd nehmen und zu den Eiern geben.

3. Kräuter und Zucchiniraspel zu den Eiern geben. Käse trocken tupfen und mit einer Gabel zerbröckeln. Mit dem Mehl unter die Eiermasse rühren. Mit Salz, Pfeffer, Piment, und Kreuzkümmel würzen. In einer Pfanne eine knapp 5 mm dicke Schicht Öl erhitzen. Je 1 EL von der Zucchinimasse abnehmen, hineingeben und leicht flach drücken. Die Zucchini-Puffer bei mittlerer Hitze beidseitig jeweils 2–3 Minuten knusprig braun backen. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

 

SCHAFSKÄSE KRÄUTER-CREME

ZUTATEN

  • 400 g griechischer Joghurt (10 % Fett)
  • 100 g Schafskäse (Feta)
  • 1 Knoblauchzehe – Salz
  • je 5 Zweige Petersilie und Dill
  • 2 Zweige Minze
  • 60 g (Sommer-)Portulak (siehe Tipp)
  • Pfeffer – Chiliflocken
  • 1–2 Spritzer Zitronensaft

 

ZUBEREITUNG

1. Ein (Spitz-)Sieb mit einer gro.en Kaffeefiltertüte oder einem sauberen Mulltuch auslegen. Den Joghurt hineingeben, das Sieb über eine Schüssel hängen und den Joghurt so 1 Stunde abtropfen lassen. Inzwischen den Schafskäse trocken tupfen und mit einer Gabel fein zerbröckeln. Knoblauch schälen und hacken, dann mit der flachen Seite einer Messerklinge zusammen mit 1 Prise Salz fein zermusen. Die Kr.uter und den Portulak waschen, trocken schütteln und eventuell putzen. Die Blättchen abzupfen und grob zerschneiden oder hacken.

2. Den Joghurt mit Schafskäse verrühren und mit Salz, Pfeffer, 2–3 Msp. Chiliflocken und Zitronensaft würzen. Die Kr.uter und den Portulak unterheben, ein wenig für die Deko beiseitelegen. Möglichst noch 30 Minuten (im Kühlschrank) durchziehen lassen, zum Servieren mit übrigen Kräutern bestreuen.

 

TIPP: Sommerportulak findet man inzwischen häufiger auf Bauern- und Wochenmärkten. Er wird normalerweise als Salat gegessen, in den Ländern des östlichen Mittelmeers aber auch gerne als Zutat für Saucen und Dips genommen. Alternativ passt Rucola sehr gut.


Ein Rezept aus unserem Buch “Levante”

Mezze sind die neuen Tapas – Die neue Levante-Küche
Die trendige Levante-Küche ist weit mehr als eine traditionelle Länderküche aus Syrien, dem Libanon, Israel oder Jordanien. Viele Gerichte basieren auf traditionellen orientalischen Speisen, bei denen frisches Gemüse, Hülsenfrüchte und reichlich Kräuter und Gewürze eine große Rolle spielen. Gleichzeitig ist sie aber auch offen und experimentierfreudig. Häufig ersetzen die Mezze, kleine Speisen in Portionsschälchen, ein ganzes Menü und laden dazu ein, sich ungezwungen mit Freunden und Familie an einer Tafel niederzulassen. Tanja Dusy präsentiert in 10 unterschiedlichen Food-Platten über 100 Rezepte, die die kulinarische Vielfalt des östlichen Mittelmeers in die eigenen vier Wände holt. Die Themen der Buffets reichen von Israeli Breakfast bis Shakshouka-Imbiss, von Barbecue bis Street Food, von Veggie-Platten bis orientalische Kaffeehaus-Sweets.
Gemeinsam orientalisch genießen: Opulente Mezze-Tafeln oder orientalische Snacks – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar