DIY-Dienstag – Krabbeldecke

Zum Rumkugeln: Für die kleinsten Erdenbürger gibt es nichts schöneres als auf ihrer ganz eignen DIY-Krabbeldecke kleine und große Entdeckungen zu machen. Die Decke macht sich ganz wunderbar als Geschenk und gefällt auch den Eltern!

MATERIAL (Größe: ca. 120 x 80 cm)

  • 90 cm Nickistoff in Hellblau
  • 90 cm Nickistoff in Hellgrau
  • 90 cm Volumenvlies (3 cm dick)
  • Baumwoll-Strickgarn oder Kordel mit Farbverlauf
  • Strickgarn in Hellgrün und Rosa, Reste
  • Sticktwist in Schwarz, Rest
  • Füllwatte
  • Nähgarn in Hellblau

Die Mengenangaben für den Nickistoff beziehen sich auf eine Stoffbreite von 140 cm, die Mengenangabe für das Volumenvlies auf eine Stoffbreite von 90 cm.

 

ZUSCHNITT (Schnittmusterbogen 2)

Aus Nicki in Hellblau (Oberstoff 1)

  • 1x Kreis: 80 cm Ø
  • 1x Schneckenkopf
  • 1x Schneckenschwanz

Aus Nicki Hellgrau (Oberstoff 2)

  • 1x Kreis: 80 cm Ø
  • 1x Schneckenkopf gegengleich
  • 1x Schneckenschwanz gegengleich

Aus Volumenvlies

  • 1x Kreis: 80 cm Ø

An allen Kanten 0,75 cm Nahtzugabe hinzufügen

 

ANLEITUNG

1 Nähe das Volumenvlies mit Geradstich ringsum auf die linke Stoffseite des hellblauen Kreises.

 

2 Lege bei Kopf und Schwanz der Schnecke jeweils Vorder- und Rückteil rechts auf rechts aufeinander und nähe sie entlang der Außenkante zusammen. Die Seite, die später zum Schneckenhaus hinzeigt, lässt du erst mal offen. Schneide die Nahtzugaben entlang der Außenrundungen mit kleinen Dreiecken ein. Wende Kopf und Schwanz der Schnecke und stopfe sie mit etwas Füllwatte aus.

 

3 Lege den Kopf und den Schwanz der Schnecke auf die rechte Stoffseite eines der Kreise. Um die richtige Position herauszufinden, legst du sie erst mal so, wie sie am Schluss liegen werden; dann klappst du sie innen auf den Kreis und steckst die Nahtzugaben sorgfältig aufeinander.

4 Jetzt kannst du den zweiten Kreis rechts auf rechts auf den ersten legen. Stecke und nähe sie ringsum zusammen; dabei erfasst du Kopf und Schwanz mit und ziehst nach und nach die Stecknadeln heraus. Lass an der Unterkante der Schnecke, zwischen Kopf und Schwanz, eine Wendeöffnung von ca. 20 cm. Schneide die Nahtzugaben an den Außenrundungen mit kleinen Dreiecken ein.

 

5 Wende die Schnecke durch die Wendeöffnung, dabei schiebst du auch Kopf und Schwanz heraus. Bügle die Nähte glatt und verschließe die Wendeöffnung mit einem Handstich, beispielsweise dem Matratzenstich, der auf Seite 11 beschrieben wird.

 

6 Zeichne mit Schneiderkreide oder Magic Marker eine Spirale auf das runde Schneckenhaus. Lege das Farbverlaufsgarn entlang der Spirale auf die Schnecke. Befestige es mit einem Zickzackstich, der auf beiden Seiten des Garns in den Stoff sticht. Vernähe Anfang und Ende besonders sorgfältig.

7 Fertige aus dem hellgrünen und rosafarbenen Garn jeweils einen kleinen Pompon und nähe sie als Fühler fest an den Kopf der Schnecke. Nun kannst du noch mit dem schwarzen Stickgarn ein Auge mit Kreuzstich aufsticken. Fertig!

 


Eine Anleitung aus unserem Buch “Nähen fürs Nestchen”

Willkommen auf der Welt, kleiner Schatz!
Die Einrichtung des Babyzimmers ist etwas ganz Besonders. Und da gekauft nie so schön sein kann wie selbstgemacht, gibt es hier tolle Nähinspirationen für die Erste Einrichtung. Süße Themenwelten in harmonischen Farben sorgen für einen coolen, angesagten Look, von Nestchen und Bettwäsche, Mobile und Kuscheltiere, Kissen und Pucksäcken ist alles dabei.
Mit Schnittmusterbogen.

 

Schlagworte: , , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar