Tasty Friday – Teriyaki-Lachs-Bowl

Der Trend scheint ungebrochen: Egal, ob exotische Acai-Bowls mit Superfood-Topping, kunterbunte Rainbow-Bowls oder hippe Poke-Bowls mit mariniertem Fisch nach hawaiianischem Vorbild: Bowls findet man heute inzwischen weltweit fast überall.

ZUTATEN

Für den Lachs

  • Lachsfilets (a ca. 120 g)
  • 15 g frischer Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Sake (wahlweise trockener Sherry)
  • 1 EL Zucker
  • 3 EL Sojasoße
  • 3 EL Olivenöl

Außerdem

  • 125 g Reis
  • 100 g tiefgefrorene ausgelöste Edamame
  • 1 große Möhre
  • 1 Avocado
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 200 g Baby-Spinat
  • Salz – Pfeffer
  • 2 EL Sesam

 

ZUBEREITUNG

1. Den Reis, wie auf S. 38 beschrieben, zubereiten. Währenddessen Lachs kalt abspülen und trocken tupfen. Ingwer schälen und fein reiben. Den Knoblauch sch.len und fein hacken. Die Hälfte davon mit Ingwer, Sake (oder Sherry), Zucker und Sojasoße verrühren, ziehen lassen. Ausreichend Wasser in einem Topf erhitzen, salzen, darin die Edamame bei mittlerer Hitze 8–10 Minuten garen, anschließend in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

2. Inzwischen M.hre schälen, putzen und auf der Rohkostreibe in Streifen hobeln (Julienne). Avocado halbieren, Kern und Schale entfernen, das Fruchtfleisch l.ngs in Spalten schneiden. Sofort in Zitronensaft wenden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen, trocken schütteln, den wei.en und grünen Teil getrennt in feine Ringe schneiden. Spinat waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. In einem Topf 1 EL Oliven.l erhitzen, darin den übrigen Knoblauch und die wei.en Zwiebelringe andünsten. Spinat zugeben, salzen, pfeffern und bei gro.er Hitze zusammenfallen lassen. In ein Sieb geben und abtropfen lassen.

3. 2 EL Oliven.l in einer kleinen beschichteten Pfanne erhitzen. Lachs leicht salzen und pfeffern. Ins hei.e .l geben und bei mittlerer Hitze ca. 4 Minuten braten, dann wenden und von der anderen Seite ebenfalls 2–3 Minuten bei kleiner bis mittlerer Hitze braten. Lachs vorsichtig aus der Pfanne heben.

4. Überschüssiges Öl aus der Pfanne gießen, Pfanne wieder auf den Herd stellen und die Würzsoße hineingeben. Bei mittlerer bis großer Hitze aufkochen lassen und in 1–3 Minuten dickflüssig – leicht sirupartig – einkochen lassen. Hitze reduzieren, Lachs hineinlegen und in der eingedickten So.e 1–2 Minuten schwenken.

5. Reis auf Schalen verteilen. Spinat leicht ausdrücken und daraufgeben, daneben die Edamame, M.hren und Avocado. Den Lachs auf den Reis legen und mit der eingekochten Soße beträufeln. Alles mit Frühlingszwiebelgrün und Sesam bestreuen.

 


Ein Rezept aus unserem Buch “Buddha Bowls – Super easy!”

So schmeckt Glück! Bunter Schüsselgenuss für eine ausgewogenen und gesunde Ernährung!
Auf den Speisekarten angesagter Lokale sind sie mittlerweile ein Muss: Buddha-Bowls machen nicht nur glücklich und zufrieden, sondern sind noch dazu richtig gesund. Die ausgewogene Zusammenstellung aus Kohlenhydrat-, Fett-und Proteinquellen versorgt den Körper mit allem, was er braucht, um Kraft zu tanken. Mit “Buddha Bowls – Super Easy”geht dies nun noch schneller und unkomplizierter.
Die über 50 Rezepte bieten eine bunte abwechslungsreiche Mischung an Frühstücks-Bowls, warmen und kalten Bowls. Sowohl Fleischliebhaber als auch Vegetarier und Veganer kommen auf ihre Kosten. Happy Coco-Bowl, Knusper-Kichererbsen-Bowl, Kahyalti-Bowl und Saté-Style-Tofu-Brokkoli-Bowl sind nur eine kleine Auswahl der köstlichen Gerichte. Auch Poke Bowls, der Foodtrend aus Hawaii, wird in 8 köstlichen Rezepten präsentiert. Viele gesunde Zutaten, Aromen und unterschiedliche Texturen fügen sich in den Bowls zu einem harmonischen Ganzen zusammen.
Als besonderes I-Tüpfelchen, wird dem Leser ein Vorratsspecial aus selbstgemachten Soßen und Eingelegtem geboten, die er munter selbst kombinieren kann und nach Lust und Laune eigene Bowls kreieren kann. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt!

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar