DIY-Dienstag – Umhängetasche

Kleine Sammler brauchen immer eine Tasche. Egal ob für Fundstücke, das Lieblingsauto oder die Lieblingspüppchen. In der kleinen Tasche finden die wichtigsten Dinge ihren Platz.

MATERIAL

  • 50 x 50 cm beschichteter Baumwoll-Webstoff mit Sternenmuster
  • 15 cm Endlos-Reißverschluss
  • 50 x 50 cm Baumwoll-Webstoff, gestreift
  • 120 cm Gurtband
  • 2 D-Ringe
  • 2 Karabiner

ZUSCHNITT

Aus beschichtetem Sternen-Baumwoll-Webstoff (Oberstoff)

  • 2 x oberes Seitenteil, je 7 x 6 cm
  • 2 x unteres Seitenteil, je 7 x 12 cm
  • 1 x Boden, je 14 x 7 cm
  • 2 x Taschenteil, je 14 x 16 cm
  • 1 x Eingrifftasche (SB 3)
  • 2 x Reißverschlussstreifen, je 14 x 3,8 cm

Aus gestreiftem Baumwoll-Webstoff (Futterstoff)

  • 2 x oberes Seitenteil, je 7 x 6 cm
  • 2 x unteres Seitenteil, je 7 x 12 cm
  • 1 x Boden, 14 x 7 cm
  • 2 x Taschenteil, je 14 x 16 cm
  • 1 x Eingrifftasche (SB 3)
  • 2 x Reißverschlussstreifen, je 14 x 3,8 cm

Aus Gurtband

  • 2 x Gurtband, 60 cm

Die Schnittmuster enthalten bereits eine Nahtzugabe von 1 cm.

 

ANLEITUNG

1. Die Eingrifftaschen aus Futter und Oberstoff in der Rundung rechts auf rechts zusammennähen. Anschließend wenden.

 

2. Die beiden Gurtbandstreifen durch die D-Ringe fädeln und zusammenstecken.

 

3. Die Gurtbandstreifen mittig am oberen kurzen Rand der unteren Seitenteile platzieren; die D-Ringe liegen auf dem Stoff.

 

 

4. Die oberen Seitenteile jeweils rechts auf rechts auf die unteren Seitenteile stecken. Die Gurtbandstreifen liegen dazwischen. Zusammennähen. Die Nahtzugabe von rechts absteppen.

 

5. Die beiden Seitenteile rechts auf rechts an den Boden nähen.

6. Die Reißverschlussstreifen links auf rechts an den Reißverschluss nähen.

 

7. Das obere Taschenteil mit Reißverschluss rechts auf rechts an die kurzen Kanten der beiden Seitenteile nähen.

 

8. Die Eingrifftasche rechts auf rechts auf das vordere Taschenteil stecken.

9. Das vordere und hintere Taschenteil jeweils rechts auf rechts rundherum in die Seitenstreifen einnähen.

 

10. Die Futterteile auf die gleiche Weise, nur ohne Reißverschluss und Eingrifftasche, zusammennähen. Die Nahtzugaben am Reißverschlussschlitz umbügeln. Die Außentasche auf links wenden.

11. Die Außentasche links auf links in die Innentasche stecken. Den Futterstoff von Hand an den Reißverschluss nähen. Die Tasche wenden.

 

12. Gurtband in gewünschter Länge durch die Karabiner fädeln, die Enden umschlagen und annähen. Damit die Enden des Gurtbands nicht aufdröseln, kannst du sie vorsichtig mit einem Feuerzeug einschmelzen. Nun kannst du die Karabiner in die D-Ringe einhaken und fertig ist die Tasche.

 


Eine Anleitung aus unserem Buch “Outdoor – Nähen für Kids”

Individuelle Outdoorkleidung für kleine Abenteurer zum Selbernähen
Glückliche Kinder spielen draußen – und das bei jedem Wetter! Dafür braucht es natürlich auch die richtige Kleidung – und die kann man jetzt auch ganz einfach selber nähen. Aus Softshell, Fleece und Regenbekleidungsstoffe, Wollwalk und Bade-Lycra entstehen Matschhosen, Regenhüte, Badeanzüge und Jogginghosen. Die frischen Designs machen die funktionale Kleidung ganz schnell zu Lieblingsstücken. Auch für Nähanfänger sind die Projekte einfach zu meistern, ein fundierte Grundlagenteil führt ein in das Nähen mit beschichteten und elastischen Funktionsstoffen.
Für die Größen 92 bis 128, mit 2 Schnittmusterbogen

 

 

 

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar