Tasty Friday – Haselnussstangen

Zu Weihnachten gehört das gemeinschaftliche Plätzchenbacken und Genießen, das Dessert am Weihnachtsabend und der eine oder andere Kaffeeklatsch mit Familie und Freunden einfach dazu. Auf diese geselligen und schönen Momente und Traditionen sollst du natürlich nicht verzichten, auch wenn du dich im Advent Low-Carb ernähren möchtest. So kannst du zum Beispiel diese Haselnussstangen ohne Reue genießen, denn sie sind garantiert mit wenigen Kohlenhydraten.

ZUTATEN (Für 44 Stück)

  • 150 g gemahlene Haselnusskerne
  • 100 g braunes Mandelmehl
  • 50 g Proteinpulver Vanille
  • 50 g Kokosmehl
  • 100 g Birkenzucker
  • 1 TL Guarkernmehl
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 200 g Butter
  • 1 Ei
  • 40 g gehobelte Haselnusskerne
  • 40 g gehackte Haselnusskerne
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch

pro Stück kcal 99 // EW 3 g | KH 3 g | F 9 g

 

ZUBEREITUNG

1. Haselnusskerne, Mandelmehl, Proteinpulver, Kokosmehl, Birkenzucker, Guarkernmehl und Nelkenpulver mischen. Butter in Stückchen zusammen mit dem Ei unterkneten. Teig zur Kugel formen, in Folie wickeln und 2 Stunden kühlen.

2. In der Zwischenzeit gehobelte und gehackte Haselnusskerne getrennt voneinander ohne Fett in einer Pfanne r.sten, bis sie duften.

3. Ein Viertel vom Teig aus dem Kühlschrank holen, Rest weiterhin kühlen. Kleine Portionen mit viel Gefühl und wenig Druck zu dünnen Würsten (etwa 1 cm Durchmesser, 7 cm Länge) auf der Arbeitsfl.che rollen. Nach Wunsch Enden begradigen und die Stangen auf mit Backpapier belegte Bleche legen. So den kompletten Teig aufbrauchen.

4. Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Eigelb mit Milch verquirlen und die Stangen damit bestreichen. Jeweils die Hälfte mit gehackten und gehobelten Haselnusskernen bestreuen. Die Haselnussstangen etwa 8 Minuten backen.


Ein Rezept aus unserem Buch “Christmas Low Carb”

Zimtsterne, Weihnachtskekse und viele Köstlichkeiten aus der Weihnachtsbäckerei sind gefürchtete Sünden im Dezember. Schnell zaubern sie im Januar ein paar Kilos mehr auf die Waage. Doch es geht auch anders! Diese Rezeptsammlung beweist, dass sich die klassischen Weihnachtsplätzchen problemlos mit wenig Zucker und wenig Kohlenhydraten zubereiten lassen. Auf diese Weise können Groß und Klein Leckereien aus dem Backofen ganz ohne schlechtes Gewissen naschen. Es sind Rezepte, die sich ohne Probleme in eine Diät und in eine gesunde Ernährung integrieren lassen. Einige der weihnachtlichen Verführungen sind für Allergiker geeignet. Ohne Schwierigkeiten können Anfänger die Backrezepte nachbacken und so sich low carb durch die Weihnachtszeit schlemmen.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar