Tasty Friday – Salat mit geröstetem Blumenkohl

“Wenn ich in Marrakesch bin, bekommt mein Körper immer eine extra Portion Salat – einfach zu lecker. Anstelle von Koriander kann man auch glatte Petersilie nehmen. Wer es noch frischer im Geschmack mag, kann vor dem Servieren noch etwas Zitronensaft über den Salat geben.” – Patrick Rosenthal

ZUTATEN

  • 1 Blumenkohl (ca. 700 g)
  • 500 g Kartoffeln
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1/2 Bund Koriander
  • 10 EL Olivenöl

 

FÜR DAS DRESSING

  • 1/2 TL Safranföden
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 20 g Rosinen
  • Salz
  • Pfeffer

 

ZUBEREITUNG

1. Blumenkohl waschen und in kleine R.schen schneiden. Kartoffeln gründlich waschen und halbieren. Zwiebeln sch.len und hacken. Koriander waschen und Blättchen abzupfen.

2. Für das Dressing den Safran in eine kleine Schüssel geben, 1 TL kochendes Wasser darübergie.en und 10 Minuten ziehen lassen.

3. Öl und Weißweinessig zugießen, Rosinen zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zur Seite stellen.

4. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Kartoffeln an der Oberseite einmal einritzen und in eine Auflaufform geben. Mit 5 TL Olivenöl bestreichen, kurz durchmengen und 15 Minuten im Ofen rösten.

5. Blumenkohlr.schen zugeben und mit dem restlichen Olivenöl bestreichen. Alles vermengen und weitere 20-25 Minuten rösten.

6. Blumenkohl und Kartoffeln noch warm in eine Schüssel geben, mit dem Dressing begießen und vermengen.

7. Mit frischem Koriander servieren.

 


Ein Rezept aus unserem Buch “Marrakesch”

In unzähligen Ländern zückte der Food-Fotograf Patrick Rosenthal bereits seine Kamera hervor. Aber eine Stadt hat es ihm besonders angetan: Marrakesch. Dort entdeckt er die Länderküche Marokkos immer wieder aufs Neue. Doch Rosenthal sammelt nicht nur Bilder von Köstlichkeiten, sondern verrät auch die Rezepte. 60 schmackhafte Rezeptideen enthält dieses Buch zur marokkanischen Küche. Mit ihnen ist es möglich, die Sehnsucht nach 1001 Nacht hinter dem eigenen Herd auszuleben. Ausgefallene Rezepte wie Halloumi-Sesam-Würfel finden sich ebenso wie klassische Lammgerichte. Und damit das Nachkochen gelingt, ist das Buch voller hilfreicher Tipps zur orientalischen Küche. Fotos und Empfehlungen zu lokalen Restaurants und Märkten runden das Werk ab.

Schlagworte: , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar