DIY -Dienstag: Praktische Einkaufstasche

EIN HERZ FÜR BEUTEL! Besonders trickreich: Diese Einkaufstasche lässt sich, kompakt zusammengefaltet, im angenähten Beutel mit Zugband zum Shopping platzsparend in der Handtasche verstauen.

 

 

ANLEITUNG

1. KLEINEN BEUTEL VORBEREITEN: Falte die kurzen Seiten der Tunnelzugteile 1 cm nach links und steppe sie fest. Falte die Tunnelzüge längs mittig und bügle die Bruchkante.

2. Schneide das kleine Beutelteil diagonal auseinander, sodass zwei Dreiecke entstehen. Stecke die Tunnelzüge jeweils rechts auf rechts und mittig an die lange Kante der Stoffdreiecke und nähe sie mit 1 cm Nahtzugabe fest. Versäubere die Nahtkanten. Klappe nun die Tunnelzüge nach oben (die Nahtzugaben zeigen zu den Dreiecken) und bügle die Naht aus. Steppe klappkantig neben der Naht die Dreiecke von rechts ab.

3. Lege die kleinen Beutelteile links auf rechts auf jeweils eine rechte und eine linke untere Ecke der Außentaschenteile. Stecke und nähe sie knappkantig fest. Die Kante mit dem Tunnelzug bleibt offen.

4. AUSSEN- UND FUTTERTASCHE NÄHEN: Lege die Außentaschenteile rechts auf rechts, achte darauf, dass die Beutelteile mit Tunnelzug genau auseinanderliegen. Stecke und nähe die Taschenteile bis auf die Oberkante zusammen. Achte darauf, dass die Öffnungen am Tunnelzug frei bleiben. Schräge die Zugaben an den Ecken ab und schneide sie an den Seiten auf ca. 3 mm zurück. Nähe die Futterteile genauso zusammen, jedoch mit einer Wendeöffnung am Boden.

5. HENKEL AN DIE AUSSENTASCHE ANBRINGEN: Nähe die Henkel, wie auf Seite 24 beschrieben. Wende die Außentasche und stecke die Henkel als Schlaufe mittig an der Oberkante fest. Der Abstand zu den seitlichen Kanten sollte jeweils 10 cm betragen. Achte darauf, dass die Henkel nicht verdreht sind, und nähe sie dann knappkantig fest.

6. AUSSEN- UND FUTTERTASCHE ZUSAMMENNÄHEN: Schiebe die Außentasche rechts auf rechts in die Futtertasche und stecke sie an der Oberkante zusammen. Achte darauf, dass die Seitennähte jeweils genau aufeinander und die Henkel im Inneren zwischen Außenuni Futtertasche liegen. Nähe die Teile an der Oberkante mit 1 cm Nahtzugabe ringsherum zusammen.

7. Drehe die Tasche durch die Wendeöffnung auf die rechte Seite. Forme die Ecken aus, falte die Zugaben der Öffnung nach innen und nähe diese klappkantig zu. Stecke die Futter- in die Außentasche, bügle die obere Nahtkante aus und steppe sie knappkantig ab.

8. ZUGBAND MIT KORDELSTOPPER ANBRINGEN: Ziehe den Kordelstopper mittig auf die (Gummi-) Kordel. Fädle jeweils ein Kordelende mit einer Sicherheitsnadel durch eine Tunnelzugseite und verknote dann die Enden miteinander (diese ggf. mit einem Feuerzeug abflammen). Den Knoten kannst du im Tunnelzug verstecken. Nun ist die Tasche fertig – du kannst sie zusammenfalten und im kleinen Beutel verstauen.

 


Eine Anleitung aus unserem Buch “Falttaschen nähen”

Wie oft steht man beim Einkaufen ohne die passende Einkaufstasche da?! Diese Zeiten sind jetzt vorbei. In diesem Buch lernen Anfänger und Fortgeschrittene Schritt für Schritt, wie sie ganz schnell eine praktische Tasche nähen können. Mit der praktischen Nähanleitung lassen sich mehr als zehn verschiedene Falttaschen herstellen. Dabei gibt es Schnittmuster für unterschiedliche Modelle in sämtlichen Größen. Tote-Bags, Einkaufsbeutel, Falttaschen und Shopper haben alle eine Gemeinsamkeit: sie lassen sich zusammenfalten und in der Handtasche oder im Handschuhfach des Autos verstauen. Außerdem sind sie alle leicht zu nähen. Dank der unterschiedlichen Materialien und raffinierten Details sind die Taschen echte Hingucker.

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar