DIY-Dienstag: Pia Panda häkeln

Pia wurde in den Bergen von Qin Ling, China, geboren, lebt aber seit ihrem fünften Lebensjahr in San Francisco und ist eine Feinschmeckerin. Im Gegensatz zu den meisten ihrer Verwandten, deren Nahrung zu 99 % aus Bambus besteht, isst Pia diese Pflanze nur, wenn sie zusammen mit Zwiebeln, Erbsen, knusprigem Speck und Champignons gebraten wird. Sie liebt etwas aufwendigere Speisen und probiert am liebsten jeden Tag etwas Neues aus. Pia schreibt nun für mehrere Zeitschriften über Restaurants und hat sich auf ökologische Landwirtschaft spezialisiert. Sie zählt zu den besten Freunden von Braunbär Tom (einige munkeln sogar, dass sich da eine romantische Beziehung anbahnen könnte).

SCHWIERIGKEITSGRAD:

* * (*)

GRÖßE:

24 cm hoch bei Verwendung des angegebenen Garns (einschließlich der Ohren)

MATERIAL: 

– Baumwollgarn (LL 100 m/50 g) in

  • Wollweiß
  • Anthrazit
  • Türkisblau
  • Weiß
  • Rosa (Rest)

– Häkelnadel 2,5 mm

– Schwarze Sicherheitsaugen (8 mm)

–Kunstfaserfüllwatte

Hinweis: Kopf und Körper werden in einem Stück gehäkelt.

 

ANLEITUNG:

SCHNAUZE

(in Wollweiß) 6 Lm anschlagen. Es wird entlang beider Seiten der Lm-Kette in Rd gehäkelt.

1. Rd: In die 2. M ab der Nadel einstechen, 4 fM, 3 fM in die letzte M. Auf der anderen Seite der Lm-Kette fortfahren. 3 fM, 1 fM zun. [12]

2. Rd: 1 M zun, 3 fM, 3x 1 M zun, 3 fM, 2x 1 M zun. [18]

3.–4. Rd: 18 fM häkeln. [18]

Abketten und einen langen Faden zum Nähen lassen. Mund und Nase mit schwarzem Garn aufsticken. Schnauze leicht mit Füllwatte ausstopfen.

 

KOPF UND KÖRPER

(mit Wollweiß beginnen)

1. Rd: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]

2. Rd: 6x 1 M zun. [12]

3. Rd: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [18]

4. Rd: * 2 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [24]

5. Rd: * 3 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [30]

6. Rd: * 4 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [36]

7. Rd: * 5 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [42]

8. Rd: * 6 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [48]

9. Rd: * 7 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [54]

10.–12. Rd: 54 fM häkeln. [54]

In der nächsten Rd mit Farbwechseln arbeiten (Wollweiß und Anthrazit). Die jeweilige Arbeitsfarbe wird bei jedem Farbwechsel angegeben.

13. Rd: (Wollweiß) 19 fM, (Anthrazit) 3 fM, (Wollweiß) 10 fM, (Anthrazit) 3 fM, (Wollweiß) 19 fM. [54]

14. Rd: (Wollweiß) 18 fM, (Anthrazit) 5 fM, (Wollweiß) 8 fM, (Anthrazit) 5 fM, (Wollweiß) 18 fM. [54]

15.–16. Rd: (Wollweiß) 17 fM, (Anthrazit) 6 fM, (Wollweiß) 8 fM, (Anthrazit) 6 fM, (Wollweiß) 17 fM. [54]

17. Rd: (Wollweiß) 17 fM, (Anthrazit) 5 fM, (Wollweiß) 10 fM, (Anthrazit) 5 fM, (Wollweiß) 17 fM. [54]

18. Rd: (Wollweiß) 17 fM, (Anthrazit) 4 fM, (Wollweiß) 12 fM, (Anthrazit) 4 fM, (Wollweiß) 17 fM. [54]

19.–20. Rd: (Wollweiß) 54 fM häkeln. [54]

Die Schnauze zwischen der 12. und 17. Rd annähen. Die Sicherheitsaugen zwischen der 15. und 16. Rd, im Abstand von etwa 2 M über der Schnauze befestigen. Zwei Wangen mit rosafarbenem Garn aufsticken.

21. Rd: (Anthrazit) * 8 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [60]

22.–24. Rd: 60 fM häkeln. [60]

25.–42. Rd: (Wollweiß) 60 fM häkeln. [60]

43. Rd: * 8 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [54]

44.–45. Rd: 54 fM häkeln. [54]

46. Rd: * 7 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [48]

47. Rd: 48 fM häkeln. [48]

 

BEINE

Die Arbeit für die Beine wie folgt aufteilen: 6 M für den Zwischenraum zwischen den Beinen, 6 M für die Rückseite und 18 M für jedes Bein (hierbei sind M-Markierer hilfreich). Liegen die Beine nicht in einer Flucht mit dem Kopf, entweder ein paar fM an den Körper häkeln oder auftrennen. Die letzte M für das Bein an der Rückseite mit der Vorderseite durch 1 fM verbinden (diese fM ist die 1. M des Beines). Dies ist die 1. Rd des Beines. Das erste Bein weiterhäkelnd:Mit Anthrazit weiterarbeiten.

48.–52. Rd: 18 fM häkeln. [18]

Körper und Bein fest mit Füllwatte ausstopfen.

53. Rd: * 1 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [12]

54. Rd: 6x 1 M abn. [6]

Abketten und einen langen Faden lassen. Mit der Sticknadel das Garnende durch die vorderen M-Glieder der übrigen M führen und fest anziehen. Das Garnende gut vernähen.

 

Zweites Bein

Mit Anthrazit in der 7. M an der Rückseite der 47. Rd anschlagen. Dies ist die 1. M des zweiten Beines.

48. Rd: 18 fM häkeln. Die 18. M des Beines in die 1. M häkeln, um die Rd zu schließen. [18]

49.–54. Rd: Anleitung für das erste Bein wdh.

Das zweite Bein mit Füllwatte ausstopfen und gegebenenfalls noch mehr Füllwatte in den Körper stopfen. Die 6 M zwischen den Beinen mit einer Sticknadel zusammennähen.

 

OHREN

(2x, in Anthrazit)

1. Rd: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]

2. Rd: 6x 1 M zun. [12]

3.–5. Rd: 12 fM häkeln. [12]

Abketten und einen langen Faden zum Nähen lassen. Die Ohren nicht ausstopfen, sondern flach zusammendrücken und am Kopf zwischen der 4. und 10. Rd annähen.

 

ARME

(2x, in Anthrazit)

1. Rd: 5 fM in einen Fadenring arbeiten. [5]

2. Rd: 5x 1 M zun. [10]

3. Rd: 10 fM häkeln. [10]

4. Rd: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 4x wdh. [15]

5.–14. Rd: 15 fM häkeln. [15]

Abketten und einen langen Faden zum Nähen lassen. Die Arme mit Füllwatte ausstopfen und an beiden Seiten des Körpers zwischen der 21. und 22. Rd annähen.

 

SCHWANZ

(in Wollweiß)

1. Rd: 5 fM in einen Fadenring arbeiten. [5]

2.–3. Rd: 5 fM häkeln. [5]

Abketten und einen langen Faden zum Nähen lassen. Den Schwanz nicht ausstopfen. Den Schwanz an der Rückseite mittig in der 39. Rd annähen.

 

ROCK:

Hinweis: Für den Rock verwende ich die Technik des unsichtbaren Farbwechsels entsprechend dem Diagramm. Sollten Sie mit dieser Technik nicht vertraut sein, können Sie den ganzen Rock auch einfarbig häkeln. (mit Türkisblau beginnen) 60 Lm anschlagen. Darauf achten, dass die Lm-Kette sich nicht verdreht. Die Nadel in die 1. Lm einstechen und die Lm-Kette mit 1 Km schließen. Weiter in Spiralrunden arbeiten.

1. Rd: 60 fM häkeln. [60]

Weiter mit dem unsichtbaren Farbwechsel arbeiten und dabei entsprechend dem Diagramm Türkisblau und Weiß abwechseln.

2. Rd: * 2 fM, 1 M zun; ab * noch 19x wdh. [80]

3.–4. Rd: 80 fM häkeln. [80]

5. Rd: * 3 fM, 1 M zun; ab * noch 19x wdh. [100]

6.–7. Rd: 100 fM häkeln. [100]

8. Rd: 100 Km häkeln. [100]

Abketten und die Garnenden vernähen.

Hinweis: Das Muster muss eventuell in der 2. und 5. Rd angepasst werden, wenn die Zunahmen gearbeitet werden. Jedes „V“ stellt eine Zunahme dar.

 


Eine Anleitung aus unserem Buch “PiCa PaU und ihre Häkelfreunde”

Pica Paus Häkelfreunde sind einfach zum Liebhaben! Ob Alpaka, Otter oder Fledermaus – diese 20 großen Kuscheltiere lassen die Herzen von Klein und Groß höherschlagen. Die Anleitungen für Papageientaucher, Nashorn und Einhorn sind durchgehend bebildert, das Nacharbeiten ist damit gar kein Problem. Zu jedem der bezaubernden Tiere gibt es noch eine liebevolle Anekdote aus der süßen Welt von Pica Pau!

Schlagworte: , , , , ,

5 Antwort zu “DIY-Dienstag: Pia Panda häkeln”

  1. Stefanie Herrmann 18. Juni 2018 at 22:59 #

    Wo steht denn, wie ich die Arme mache?

    • Stefanie Herrmann 18. Juni 2018 at 23:23 #

      Und die Ohren

    • Presse 19. Juni 2018 at 9:46 #

      Hallo liebe Stefanie,
      sehr aufmerksam! Wir haben die Anleitung aktualisiert und ergänzt.
      Herzliche Grüße,
      dein EMF-Team

      • Stefanie Herrmann 19. Juni 2018 at 21:04 #

        Oh ihr seid echt klasse! Vielen lieben Dank für die schnelle Reaktion! Jetzt kann ich an meiner Pia weiterarbeiten.

        • Presse 20. Juni 2018 at 9:22 #

          Sehr, sehr gerne 🙂 Ganz viel Spaß! LG, dein EMF-Team

Schreibe einen Kommentar