Weihnachtsglück zum Häkeln – Baumschmuck zum Selbermachen

haekel2-tannenanhaenher-003-kopieWinterzeit ist Häkelzeit! Was passt da besser, als weihnachtliche Häkelprojekte wie Baumschmuck, Geschenkanhänger oder dekorative Wohnaccessoires? Wir zeigen euch hier zwei niedliche Projekte aus unserem Buch Das Winter-Weihnachts-Häkelbuch, die schnell und unkompliziert umzusetzen sind. Ob Schlittschuh oder pfiffiges Tannenbäumchen, diese Anhänger schmücken Weihnachtsbaum oder Päckchen auf individuelle und kreative Weise.

Anleitung Tannenbäumchen

Material:

Wolle:

  • Schachenmayr Catania (100 % Baumwolle; LL 125 m/50 g) in Apfel (Fb 205), Rest
  • ONline Linie 165 Sandy (100 % Baumwolle; LL 120 m/50 g) in Olivgrün (Fb 29) und Dunkles Olivgrün (Fb 39), Reste

außerdem:

  • Häkelnadel 2,5 mm

Anleitung: 

Es wird in R gehäkelt. Am Ende jeder R 1 Lm häkeln und die Arbeit wenden.

1. R: Schlagen Sie in Apfel 2 Lm an. 1 Tm in die 2. Lm von der Nd aus gesehen (= 1 M).

2. R: In 1 M: * 1 Tm, 1 Lm *, von * bis * noch 1 x wdh, 1 Tm (= 3 M).

3. R: [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den Lm-Bogen der Vor-R, 1 Lm, [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den nächsten Lm-Bogen der Vor-R (= 7 M).

4. R: * [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den Lm-Bogen, 1 Lm *, von * bis * noch 1 x wdh. [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den letzten Lm-

Bogen (= 11 M). Den Faden sichern und abschneiden. Schlingen Sie den Faden in Olivgrün am zweiten Lm-Bogen der 4. R neu an und

häkeln Sie wie folgt weiter:

5. R: * [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den Lm-Bogen, 1 Lm * von * bis * noch 1 x wdh. [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den vorletzten Lm-Bogen. Die restlichen M bleiben unbehäkelt (= 11 M).

6. R: [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den Lm-Bogen, 1 Lm, * 1 fM in den nächsten Lm-Bogen, 1 Lm *, von * bis * noch 2 x wdh, [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den letzten Lm-Bogen (= 13 M).

7. R: [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den Lm-Bogen, 1 Lm, * 1 fM in den nächsten Lm-Bogen, 1 Lm *, von * bis * noch 3 x wdh, [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den letzten Lm-Bogen (= 15 M). Den Faden sichern und abschneiden. Schlingen Sie den Faden in Olivgrün am zweiten Lm-Bogen der 7. R neu an und häkeln Sie wie folgt weiter:

8. R: [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den Lm-Bogen, 1 Lm, * 1 fM in den nächsten Lm-Bogen, 1 Lm *, von * bis * noch 2 x wdh, [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den vorletzten Lm-Bogen. Die restlichen M bleiben unbehäkelt (= 13 M).

9. R: [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den Lm-Bogen, 1 Lm, * 1 fM in den nächsten Lm-Bogen, 1 Lm *, von * bis * noch 3 x wdh, [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den letzten Lm-Bogen (= 15 M).

10. R: * [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den Lm-Bogen, 1 Lm, 1 fM in den nächsten Lm-Bogen, 1 Lm *, von * bis * noch 2 x wdh, [1 Tm, 1 Lm, 1 Tm] in den letzten Lm-Bogen (= 21 M). Den Faden sichern und abschneiden.

haekel2-schlittschuh-002-kopieAnleitung Schlittschuh

Material:

Wolle: Schachenmayr Catania (100 % Baumwolle; LL 125 m/50 g) in Cyclam (Fb 114 ), Rosa (Fb 246 ) und Silber (Fb 172 ), je 10 g

außerdem: 

  • Häkelnadel 2,5 mm
  • Füllwatte
  • Stopfnadel
  • Pfeifenputzerdraht

Anleitung: 

Beide Schuhe werden in ihrer Grundform auf dieselbe Weise gehäkelt. Sollten in der Anleitung zwei Angaben zur M-Anzahl gemacht werden, so bezieht sich die erste Angabe auf den Schlittschuh und die Angabe hinter dem Schrägstrich auf den Elfschuh. Es wird in Rd gehäkelt. Häkeln Sie am Anfang jeder Rd 1 Lm und schließen Sie jede Rd mit 1 Km in die erste M der Rd.

1. Rd: Schlagen Sie in Cyclam/Apfel 9 Lm an, 1 fM in die 2. Lm von der Nd aus gesehen, je 1 fM in die nächsten 6 Lm, 3 fM in die letzte Lm. Häkeln Sie nun auf der anderen Seite der Lm-Kette wie folgt weiter: 6 fM, 2 fM in dieselbe M, in die Sie die erste fM gehäkelt haben (= 18 M).

2. Rd: 1 M zun, 6 fM, 3 x 1 M zum, 6 fM, 2 x 1 M zun (= 24 M).

3. Rd: 1 fM, 1 M zun, 6 fM, 1 M zum, 1 fM, 1 M zun, 1 fM, 1 M zun, 8 fM, 1 M

zun, 1 fM, 1 M zun (= 30 M).

4. Rd: Nur in das hintere M-Glied: 1 fM in jede M der Vor-Rd (= 30 M).

5. –7. Rd: 1 fM in jede M der Vor-Rd (= 30 M).

8. Rd: 8 fM, 7 x 2 Stb zus häkeln, 8 fM (= 23 M).

9. Rd: 8/9 fM, * 1 M überspringen, 1 fM *, von * bis * noch 3 x wdh, 7 fM (= 19 M).

10. –13. Rd: 1 fM in jede M der Vor-Rd (= 19 M).

14. Rd: Schlittschuh: 1 M abn, 17 fM (= 18 M). Elfschuh: 1 fM in jede M der Vor-Rd (= 21 M). Stopfen Sie den Schuh bis zur 9. Rd mit

Füllwatte aus.

15. Rd: Schlittschuh: Nur in das hintere M-Glied: * 1 fM, 1 M abn *, von * bis * noch 5 x wdh (= 12 M).

16. Rd: Schlittschuh: 1 fM in jede M der Vor-Rd (= 12 M).

17. –18. Rd: 1 fM in jede M der Vor-Rd (= 12 M).

19. Rd: 6 x 1 M abn (= 6 M).

20. Rd: * 1 M überspringen, 1 Km *, von * bis * noch 2 x wdh (= 3 M). Den Faden sichern und abschneiden. Stülpen Sie die 15.–20. Rd in das Innere des Schuhs.

Umrandung:

Schlingen Sie den Faden in Rosa am vorderen M-Glied der 1. M der 14. Rd neu an und häkeln Sie wie folgt 1 Rd: * 1 Tm, 1 Km *, von * bis * noch 8 x wdh (= 18 M). Den Faden sichern und abschneiden.

Kufe:

Es wird in Spiral-Rd gehäkelt.

1. Rd: Häkeln Sie in Silber 6 fM in einen Magic Ring (= 6 M).

2. –24. Rd: 1 fM in jede M der Vor-Rd (= 6 M). Schneiden Sie ein Stück Pfeifenputzerdraht in der Länge der Kufe zu und stecken Sie es in die Kufe.

25. Rd: * 1 M überspringen, 1 Km *, von * bis * noch 2 x wdh (= 3 M). Den Faden sichern und abschneiden. Biegen Sie das vordere Ende der Kufe zur Schuhspitze, sodass ein kleiner Bogen entsteht.

Kurzes Verbindungsstück (2 x):

Es wird in Rd gehäkelt. Häkeln Sie am Anfang jeder Rd 1 Lm und schließen Sie jede Rd mit 1 Km in die erste M der Rd.

1. Rd: Schlagen Sie in Grau 6 Lm an. Mit 1 Km in die 1. M zum Ring schließen. 1 fM in jede Lm häkeln (= 6 M).

2.+3. Rd: 1 fM in jede M der Vor-Rd (= 6 M). Den Faden sichern und abschneiden. Nähen Sie die beiden Verbindungsstücke

mit Überwendlingsstichen an die Kufe. Nähen Sie dann die leicht mit Füllwatte ausgestopften Verbindungsstücke an die Unterseite des Schlittschuhs an.

Abkürzungen:

  • abn/Abn = abnehmen/Abnahme(n)
  • Fb = Farbe(n)
  • fM = feste Masche(n)
  • hRfM = feste Reliefmasche hinten
  • hStb = halbe(s) Stäbchen
  • Km = Kettmasche(n)
  • LL = Lauflänge
  • Lm = Luftmasche(n)
  • M = Masche(n)
  • Nd = Nadel
  • R = Reihe(n)
  • Rd = Runde(n)
  • vRStb = Reliefstäbchen vorne
  • Stb = Stäbchen
  • Tm = Tulpenmasche(n)
  • vRfM = feste Reliefmasche vorne
  • wdh = wiederholen
  • zun/Zun = zunehmen/Zunahme(n)
  • zus = zusammen

Eine Anleitung aus Das Winter-Weihnachts-Häkelbuch:

winterweihnachtshaekelbuch-226x226-128-hardWer neue kreative winterliche Projekte für die Weihnachtszeit braucht, wird in Lucia Förthmanns Titel „Das Winter-Weihnachts-Häkelbuch“ fündig. Über 50 winterliche Projekte wie zum Beispiel niedliche Figuren, Baumschmuck, Geschenkanhänger und dekorative Wohnaccessoires gibt es da zu entdecken. Verspielt, traditionell oder edel – für jeden Weihnachtstyp ist etwas dabei. Dank des illustrierten Grundlagenteils sind alle Modelle – auch für Anfänger – problemlos nachzuarbeiten.

 

 

Schlagworte: , , ,

2 Antwort zu “Weihnachtsglück zum Häkeln – Baumschmuck zum Selbermachen”

  1. Juju 26. Oktober 2017 at 15:38 #

    Schade.. Leider finde ich nirgends, wie man eine Tulpenmasche häkelt 🙁

    Ich hätte so gerne ein diese Tannenbäumchen an meinem Weihnachtsbaum gesehen.

    Vielleicht kann man die Erklärung ja noch ergänzen?

    • Elisa 12. Dezember 2017 at 13:37 #

      Hallo Juju,

      die Erklärung zur Tulpenmasche findest du im Buch “DAS WINTER-WEIHNACHTS-HÄKELBUCH” auf S. 13.

      Liebe Grüße
      EMF

Schreibe einen Kommentar