Tasty Friday – One-Pot-Pasta Caprese

Tasty Friday – Babyleaf-Salat mit Pfirsichen

Babyleaf-Salat mit Pfirsiche2

Ein sonniges Sommer-Wochenende steht vor der Tür! Wer Lust auf einen frischen Sommersalat hat, der findet hier das richtige Rezept. Herrliche Bergpfirsiche treffen auf feinen Babyleaf-Salat mit pikantem Dressing und sorgen so für ein tolles Geschmackserlebnis. Das Rezept stammt von „Krautkopf“ – einem von 10 Supperclubs die in unserem Buch „Das Supperclub-Kochbuch“ mit einem aufregenden Menü und spannenden Hintergrundstorys vorgestellt werden.

Zutaten für 4 Personen

für das Dressing

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 50 ml natives Olivenöl
  • 1 Bergpfirsich
  • 2 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Apfelessig
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer

für den Salat

  • 150 g Babyleaf-Salat
  • etwa 25 g Kürbiskerne
  • 4 Bergpfirsiche
  • etwas Ahornsirup

Zubereitung

Für das Dressing Knoblauch und Schalotte schälen und grob hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Schalotte darin glasig andünsten und abkühlen lassen. Einen Bergpfirsich halbieren, entsteinen und schälen. Mit Knoblauch, Schalotte, Zitronensaft, 4 Esslöffeln Wasser, Ahornsirup und Apfelessig mit dem Pürierstab pürieren. Das Dressing mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Den Salat verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Kürbiskerne in einer kleinen Pfanne ohne Fette anrösten und abkühlen lassen. Die Bergpfirsiche waschen, halbieren und entsteinen. Die Pfirsiche mit etwas Ahornsirup beträufeln, mit der Schnittfläche nach unten in einer Grillpfanne etwa 4 Minuten grillen. Den Salat mit dem Dressing anmachen und auf vier Tellern anrichten und jeweils 2 Pfirsichhälften darauflegen. Die Pfirsiche mit etwas Ahornsirup beträufeln und mit den Kürbiskernen bestreuen.

 

Supperclub - EMF Verlag

Ein Rezept aus dem Buch: Das Supperclub-Kochbuch

Rezepte aus dem Underground – kreativ, ungewöhnlich und auf Top-Niveau! Supperclubs sind Orte, an denen wildfremde Menschen zusammenkommen und gemeinsam speisen. Der Treffpunkt wird erst kurz vorher bekannt gegeben und nur wenige Gäste stehen auf der exklusiven Liste. So geheimnisvoll Supperclubs sind, so erlesen sind sie auch. Zum Dinner gibt es ein Menü, das es in sich hat. Mit diesem Kochbuch können Sie 40 kulinarische Highlights aus der Trendküche zu Hause nachkochen – und Ihre Gäste damit überraschen. Oder Sie gründen Ihr eigenes Pop-up-Restaurant: im heimischen Wohnzimmer, auf der Dachterrasse oder im Lädchen an der Ecke, das Sie an diesem Abend in einen kulinarischen Tempel verwandeln. Ran an die Kochlöffel!

Tasty Friday – Babyleaf-Salat mit Pfirsichen

Schlagworte: , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar